eBay punktet bei der Reichweite trotz Verlusten

Fast alle registrierten Webseiten verzeichneten im Monat Februar klare Reichweitenverluste. Der Spitzenreiter eBay punktet bei der Reichweite trotz VerlustenT-Online brach um 7,7% ein und kommt nun auf 446,1 Millionen Visits. Laut IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.), sank die Zahl der Besuche im traditionell eher schwachen Monat Februar insgesamt um fast 8% gegenüber dem Vormonat. Der Online-Marktplatz eBay auf Platz 2 verlor 6,8% und zählt 328,8 Millionen Besucher.

Größter Verlierer unter den ersten 10 sind allerdings die VZ-Netzwerke wie SchülerVZ, MeinVZ und StudiVZ, die gemeinsam ausgewiesen werden. Sie verloren fast 18% mit jetzt nur noch 274,5 Millionen Visits.

Gewinner im Februar 2011 ist Windows Live. Mit Windows Live lassen sich verschiedene Social-Media-Aktivitäten in einer Anlaufstelle im Internet zusammenfassen. Im Februar verbuchte die Plattform 218,3 Millionen Visits, was einem Anstieg von 23,6% gegenüber dem Januar entspricht.

Bei den Nachrichtenangeboten sieht es folgt aus: Bild.de weiter vorne, Spiegel Online dicht dahinter. Während Spiegel.de sich mit 138,3 Millionen Visits fast auf dem Level des Vormonats hält, reduziert sich die Zahl der Besuche bei Bild.de um 6%. Welt Online folgt mit 33,7 Millionen Visits (- 5,3%), Sueddeutsche.de mit 32,6 Millionen Visits (+ 2,85%), Focus Online mit 30 Millionen Visits (+ 0,3%) und N-TV.de mit 25,5 Millionen Visits (- 1,5%).

    Deutlich zeigt sich der Rückgang bei den Vermarktern: Spitzenreiter Interactive Media verliert 3% der Visits, eBay Advertising verzeichnet ein Minus von 6,5% und IQ Digital Media Marketing legt sogar ein Minus von 15,9% hin. Unter den großen Vermarktern kann nur Yahoo Deutschland zulegen (+ 10% mit 45,2 Millionen Visits).

    eBay punktet bei der Reichweite trotz Verlusten was last modified: by

    Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

    Beitrag teilen:



    Kategorien: eBay

    Schlagworte:, ,