3m5. hilft Händlern mit blitzschnell aufgesetztem, professionellem Online-Shop

Die Pandemie verlangt mittelständischen Händlern extrem viel ab – nicht zuletzt, weil kaum abzuschätzen ist, wie lange die Schließung lokaler Geschäfte noch andauern wird. Laut Stefan Genth, Chef vom Handelsverband Deutschland, verlor der vom Lockdown betroffene Einzelhandel „an jedem geschlossenen Verkaufstag im Januar durchschnittlich 600 Millionen Euro Umsatz“. Mehr als die Hälfte der vom Verband befragten Unternehmerinnen und Unternehmer sieht das eigene Geschäft in akuter Gefahr. Eine zentrale Herausforderung für viele lokale Händler: Sie haben bisher keinen Onlineshop. Genau dieses zweite, digitale Standbein wäre aber jetzt nötig, um mit Onlinehandel einbrechende Einnahmen aus dem stationären Handel aufzufangen – und dabei mit großen Ecommerce-Anbietern mitzuhalten.

SOS Onlineshop – Der Digital Sales Booster von 3m5.

Dabei kann 3m5. helfen, und zwar innerhalb extrem kurzer Zeit: Mit unserem Angebot Professale implementieren wir in Rekordzeit einen professionellen, individuellen Shop mit modernster Technik und leichter Verwaltung, der natürlich auch mobiles Shoppen ermöglicht. In einem Roll-Out-Prozess ab sieben Tagen erfassen wir die individuelle Händler-Situation, setzen den Online-Shop entsprechend der Unternehmens-CD-Richtlinien auf, legen Produktinformationen, Fotos, Preise und SKU-Nummern an und schalten den Shop nach intensivem Testing und Abnahme live. Inklusive sind unter anderem die redaktionelle Einführung in das Backend von Shopware für die Redakteure des Unternehmens, die Konfiguration der gängigsten Zahlungsmethoden und die nahtlose Integration in die Unternehmens-Webumgebung. 3m5.-Geschäftsführer Michael Eckstein sagt: „Mittelständler brauchen jetzt besonders eines: sehr schnelle Hilfe. Dabei muss der Webshop aber auch den Nutzungsgewohnheiten entsprechen, die User von großen Onlineshops gewohnt sind. Mit Professale bieten wir beides und helfen so, Umsatz zu retten.“

Beitrag teilen: