Volle Transparenz für reibungslosen Versand: DPD zertifiziert jetzt externe Shipping Tools

Bestellungen im E-Commerce müssen leicht auszuführen sein und Empfänger am Ende schnell und komfortabel mit den gewünschten Waren versorgen. Dafür gibt es an der Schnittstelle zwischen Versender und Versandpartner sogenannte Shipping Tools. Diese Software übermittelt alle für die Paketzustellung relevanten Daten. Oft handelt es sich hierbei um Integrationen in Shop-Systeme oder um Eigenentwicklungen von großen Versendern. Damit die Datenübertragung durch externe Lösungen reibungslos funktioniert, führt DPD Deutschland einen Zertifizierungsprozess für Shipping Tools ein. Ziel ist es, stets die besten Shipping Solutions und angebundene Drittsysteme im Paketmarkt sicherzustellen.

DPD Deutschland bietet seinen Kunden und Empfängern grundsätzlich eigene Shipping Tools. Durch diese werden Kundenaufträge an DPD übermittelt und die dazugehörigen Paketscheine erstellt. Einige Kunden von DPD Deutschland nutzen jedoch Systeme von externen Anbietern, um ihre Versandaufträge zu übertragen. Diese Drittsysteme müssen mit den DPD Systemen kompatibel sein. Denn nur vollständig und fehlerfrei übermittelte Datensätze garantieren, dass der Versand zuverlässig, schnell und bequem erfolgt.

Hier setzt die neue Zertifizierung von DPD Deutschland an. Innerhalb des Prozesses prüft DPD das Versandsystem bis ins letzte Detail: Werden Paketlabels gemäß der aktuellen DPD Paketscheinspezifikation erstellt? Passt die Paketschein-Routung zur aktuellen Routendatenbank? Erfolgt eine rechtzeitige Datenübertragung über ein gesichertes Protokoll? Darüber hinaus nehmen registrierte Kunden von DPD an mindestens einem vierstündigen Zertifizierungsworkshop mit einer Live-Demo und einer Validierung aller Produkte teil.

Am Ende des Prozesses wird aus den erhobenen Daten ein Ranking erstellt. Ein zertifiziertes Shipping Tool muss mindestens 150 von 500 möglichen Punkten erreichen, um das Signet Bronze Partner zu erhalten. Eine Silber Partnerschaft wird ab 300, eine Gold Partnerschaft ab 450 Punkten vergeben. Das Zertifikat ist für zwei Jahre gültig. Anschließend ist eine erneute Prüfung notwendig, um beispielsweise neue Features und Produkte zu integrieren. Dadurch sichert DPD langfristig ein hohes Maß an Stabilität, Qualität und einheitlichen Standards in der Zusammenarbeit mit Versandsystemherstellern. Die Zertifizierung ist für alle teilnehmenden Kunden und Anbieter kostenlos.

Der E-Commerce sorgt nicht nur für stark steigende Paketmengen, sondern treibt die Digitalisierung von Handel und Logistik kontinuierlich weiter voran.“ Ricarda Roth, Manager Customer Interface Technology bei DPD Deutschland

Wettbewerbsvorteile dank Zertifizierung

Von der Zertifizierung profitieren alle beteiligten Parteien: Versandsystemhersteller erhalten durch die Bescheinigung eine bessere Positionierung. Dies ist insbesondere für kleine Hersteller von Versandsystemen ein klarer Wettbewerbsvorteil und macht eine schnelle Expansion möglich. Darüber hinaus listet DPD geprüfte Hersteller auf seiner Webseite als Partner. Zertifizierte Shipping Tools erhalten ein persönliches Logo, das der Tool-Anbieter für Marketingzwecke verwenden kann. Versender können sich hingegen auf eine reibungslose Datenanbindung und Auftragsabwicklung verlassen. Mit einem zertifizierten Versandsystem haben Versender eine klare Übersicht über die Produkte und Services, die das jeweilige System anbietet.

„Der E-Commerce sorgt nicht nur für stark steigende Paketmengen, sondern treibt die Digitalisierung von Handel und Logistik kontinuierlich weiter voran. Längst ist eine professionelle IT-Anbindung für Paketdienstleister unverzichtbar, um die Menge und Komplexität der übermittelten Daten verarbeiten zu können. Daher setzen wir auf den konstruktiven Dialog mit Kunden und Anbietern von Shipping Tools und wollen mit der Zertifizierung gleichzeitig noch mehr Transparenz und Sicherheit bieten“, sagt Ricarda Roth, Manager Customer Interface Technology bei DPD Deutschland.

Noch flexibler versenden mit myDPD

Kunden, die den Paketversand nicht nur einfach, sondern funktional-flexibel gestalten möchten, können statt eines externen Shipping-Tools auch myDPD als Schnittstelle nutzen. Mit wenigen Klicks behalten sie alle ihre Sendungen im Blick, verfolgen und steuern diese – am PC ebenso wie am mobilen Endgerät. Überdies erlaubt myDPD Businesskunden zusätzliche Funktionen, etwa Versandstatistiken, ein Retouren- und Rückholungsmanagement sowie eine Verwaltung von Reklamationen.

Mit WebConnect vernetzt DPD zudem Kunden noch komfortabler mit den Versandprozessen. Der Webservice kann über das Netzwerkprotokoll SOAP angesprochen werden, überträgt alle relevanten Daten in kürzester Zeit an DPD und liefert dem Kunden ein fertiges Label. Mit der Software DPD Print lassen sich Paketscheine professionell ausdrucken und erleichtern gerade bei großen Paketmengen die Arbeit.

DPD Deutschland GmbH
Beitrag teilen: