Deutsche Telekom investiert in öffentliches Blockchain-Netzwerk von Celo

Die Deutsche Telekom investiert in die Zukunft der dezentralen Finanzwirtschaft (DeFi) und kauft Celo Token (CELO). Celo ist ein weltweites Blockchain-Netzwerk. Es bietet Finanzdienste für jeden per Smartphone an. Als erstes Telekommunikation-Unternehmen tritt die Telekom der globalen Celo Allianz für Wohlstand mit seinen mehr als 130 Mitgliederorganisationen bei.

„Mit unserem Investment in Celo in Kombination mit der von T-Systems betriebenen Infrastruktur verfolgen wir einen strategischen Ansatz für die Teilnahme am öffentlichen Blockchain-Netzwerk. So unterstützen wir das Celo-Netzwerk sowohl mit finanziellen Mitteln als auch mit unserer eigenen Cloud-Infrastruktur. Gleichzeitig erleichtern wir den Einstieg neuer Nutzerinnen und Nutzer und die Entwicklung von Anwendungsfällen auf Basis des Celo-Netzwerks“, sagt Adel Al-Saleh, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG und CEO T-Systems.

Die Telekom betreibt Infrastruktur für das Celo-Netzwerk. Dafür nutzt die Telekom-Tochter T-Systems MMS als künftiger Validator die Open Telekom Cloud (OTC). Die OTC erfüllt die strengen Vorgaben für Sicherheit und Compliance im europäischen Rechtsrahmen. Und sorgt so weltweit für sichere Finanzdienste per Smartphone.

©Deutsche Telekom 2021

Darüber hinaus öffnet die Telekom ihre SMS-Programmierschnittstelle (API) für Entwickler. Damit können Validatoren SMS-Nachrichten zur Verifizierung senden. Eine größere Auswahl an SMS-Anbietern auf der Celo-Plattform verbessert die Sicherheit und Zuverlässigkeit des dezentralen Protokolls. Celo verwendet es zur Verifizierung von mobilen Endgeräten. Dies ist wichtig für eine einfache Nutzung der Celo-Blockchain.

Celos Mission ist ein Finanzsystem aufzubauen, das die Voraussetzungen für Wohlstand schafft – für alle.

„Wir freuen uns, die Deutsche Telekom im Celo-Netzwerk zu begrüßen. Sie wird uns dabei helfen die Celo-Infrastruktur weiter zu verstärken. Außerdem wird sie als Validator wichtige Beiträge zur Sicherung unseres Netzwerks leisten“, sagt Rene Reinsberg, Mitbegründer von Celo. „Die Telekom wird nun nicht nur CELO-Token halten, sondern auch als Mitglied in der Celo Allianz für Wohlstand dazu beitragen, die Akzeptanz von digitalen Vermögenswerten im Massenmarkt zu beschleunigen. So werden überall sichere und kostengünstige Zahlungen für Smartphone-Nutzer ermöglicht.“

Die für den Betrieb des Celo-Netzwerks verwendeten Ressourcen sind klimaneutral.

Der Kauf von CELO-Token durch die Deutsche Telekom wird durch den Telekom Innovation Pool (TIP) getätigt. TIP ist der strategische Investment-Fond der Telekom, den die Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) beratend unterstützt.

Deutsche Telekom
Beitrag teilen: