Novalnet-Plugin von Shopware erfolgreich freigegeben

Die Erweiterung des Zahlungsdienstleisters Novalnet aus München für Shopware 6 ist von Shopware erfolgreich freigegeben worden. Dazu hatte Shopware das Plugin insbesondere hinsichtlich seiner Qualität und des Supports genauestens geprüft. Diese Prüfung hat Shopware ab der Version 6 eingeführt, um Coding Bugs bei allen Plugins zu verhindern.

Die Plugin-Prüfung ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität der Erweiterungen im Shopware Store auf einem hohen Niveau zu halten und Händler bestmöglich bei der Suche nach der richtigen Erweiterung für ihren Shop zu unterstützen. Durch die Freigabe hat Shopware bestätigt, dass das Novalnet-Plugin reibungslos mit Shopware 6 funktioniert. Somit können Händler das Novalnet-Plugin bedenkenlos herunterladen und installieren.

„Wir freuen uns, dass Novalnet als langjähriger Technologie-Partner von Shopware die Prüfung des neuen Version 6-Plugins erfolgreich abgeschlossen hat“, so Emmanuel Kirse, COO bei Novalnet. „Durch die Freigabe garantieren wir ein vorgeprüftes Plugin seitens Shopware, das alle Vorgaben aus Schöppingen erfüllt.“

Gemeinsame Prozesse zahlen sich aus
„Durch die intensive Abstimmung im Vorfeld und die mehrstufigen Testphasen konnten wir mit Shopware das höchste Maß einer reibungslosen Implementierung unserer Schnittstellen erreichen“, resümiert Christoph Drewes, Chief Business Development Officer bei der Novalnet AG. „Den Kunden stehen somit zusätzliche Zahlungsarten von Novalnet für die Anbindung im Onlineshop zur Verfügung. Diese erlauben eine noch breitere Ansprache von Kundengruppen des jeweiligen Onlinehändlers.“ Das Portfolio von Novalnet umfasst weit über 100 nationale und internationale Zahlungsarten und ermöglicht die Annahme von Zahlungen aus aller Welt.

Forderungsmanagement und Echtzeit-Monitoring inklusive
Mit dem von Novalnet in Eigenregie entwickelten Shopware-Plugin können Händler sämtliche Vorgänge live im Shop-Backend verfolgen und auswerten. Sie können ihre Umsätze einsehen und so schnell auf Entwicklungen reagieren. Auch Kundeninformationen und abgelehnte Zahlungen können sie in Echtzeit in Blick behalten. Im Rahmen der Betrugsprävention und des Forderungsmanagements unterstützt Novalnet seine Kunden zudem dabei, die Liquidität der Online-Shops zu erhalten. Über 60 Betrugspräventions-Module sorgen dafür, dass potenzielle Betrüger das Nachsehen haben. Sollte es dennoch einmal zu Zahlungsausfällen kommen, greift entweder das kostenfreie Forderungsmanagement oder auf Wunsch die Zahlungsgarantie.

Geringer Aufwand
Der Aufwand zur Integration des Novalnet-Plugins für Shopware ist gering und ermöglicht Shopbetreibern so einen schnellen Einstieg. Diese können durch die automatisierten Abläufe viel Zeit sparen und sich somit auf ihre Umsatzgenerierung konzentrieren.

Beitrag teilen: