Facebook Updates zur Markensicherheit und Tools zum Schutz geistigen Eigentums

Wir möchten mit unseren Plattformen sowohl Menschen als auch Unternehmen einen Mehrwert und ein qualitativ hochwertiges Ökosystem für ihre Inhalte bieten. Dafür stellen wir sicher, dass Kreative, wie Creator und Videoproduzent*innen sowie auch Verlage und Werbetreibende, die Sicherheit und Kontrollmöglichkeiten haben, um ihre Inhalte zu schützen und zu verwalten. Um Werbetreibenden relevante Tools zur Verfügung zu stellen, die ihren geschäftlichen Anforderungen entsprechen, erweitern wir heute unsere Funktionen für mehr Brand Safety-Kontrolle und verbessern unsere Tools für mehr Schutz an ihrem geistigem Eigentum.

Updates zu Brand Safety

Wir möchten Rechteinhaber*innen von Inhalten die Möglichkeit geben, an ihren Inhalten auf unserer Plattform zu verdienen, auch wenn diese von einer anderen Seite veröffentlicht wurden. Über den Rights Manager können Rechteinhaber*innen nun entscheiden, ob sie Werbeeinnahmen für urheberrechtlich geschützte Inhalte beanspruchen möchten. Die Erweiterung gibt andererseits den veröffentlichenden Kreativen die Möglichkeit, Inhalte, die urheberrechtlich geschützt sind, in einem von ihnen hochgeladenen Video zu verwenden, ohne dass diese entfernt werden. Um Transparenz und Benutzerfreundlichkeit zu bieten, haben wir im Zuge dieser Erweiterung eine Suitability Kontrolle (Eignungskontrolle) eingebaut, die es Werbetreibenden ermöglicht, die Auslieferung von beanspruchten Videos während der Kampagnenerstellung abzulehnen.

Außerdem beginnen wir mit der Integration von Publisher-Zulassungslisten und Bestandsfiltern in die Reichweitenschätzung im Ads Manager. Diese Kontrollen zielen darauf ab, eine Schätzung der Reichweite zu liefern, wenn sie angewendet werden.

Verbesserte Tools zum Schutz geistigen Eigentums

Wir setzen uns auch dafür ein, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Rechte an geistigem Eigentum (Intellectual Property – IP) über unsere Produkte und Dienste hinweg zu schützen. Deswegen nehmen wir Verbesserungen an unserem Commerce & Ads IP Tool vor. Unternehmen können sich für den Zugang zu diesem Tool bewerben. Angemeldete Unternehmen können Anzeigen und (Handels-) Einträge, z.B. auf Marketplace und Shops, durchsuchen und überwachen. Wenn sie Inhalte finden, die ihre IP-Rechte verletzen, können sie diese Inhalte an uns melden – sei es aus Fälschungs-, Marken- oder urheberrechtlichen Gründen.

Folgenden Verbesserungen an diesem Tool führen wir ein:

  • Bildersuche: Zusätzlich zu der Möglichkeit, nach Anzeigen und (Handels-) Einträgen mit Text zu suchen, haben wir nun die Möglichkeit für Unternehmen hinzugefügt, durch Hochladen eines Bildes zu suchen. Dadurch werden Inhalte angezeigt, die mit dem hochgeladenen Bild übereinstimmen oder diesem ähnlich sind.
  • Erweiterte Suchergebnisse: Das Tool zeigt nun Ergebnisse von Unternehmen an, die auf Shops und über Instagram-Posts mit Produkt-Tags verkaufen.
©Facebook 2021

Weiterführende Informationen zu diesen Neuerungen finden Sie hier.
Mehr zu den Monetarisierungsmöglichkeiten für Kreative auf Facebook gibt es hier.

Beitrag teilen: