Schuhkauf online

Steht ein Schuhkauf an? Dann empfiehlt es sich die Augen offen zu halten. Denn es gibt eine Menge Schuhe, die zwar auf den ersten Blick schön und wertig aussehen, die sich aber als billiger Ramsch herausstellen. Das hätte man erkennen können, wenn man gewusst hätte, worauf man achten sollte. Deshalb hier ein paar Tipps, woran man einen hochwertigen Damenschuh erkennt.

Mehr Schein als Sein

Natürlich sollte der Schuh, den man sich aussucht, schön sein. Keine Frage. Doch Schönheit alleine ist nicht alles. Das brauchen wir den werten Damen nicht zu sagen. Das kennt jede zur Genüge. Man denke nur an Bälle und Ballschuhe. Man kann es überall beobachten. Am Beginn des Balls ist alles eitel Wonne. Die Damen fühlen sich wohl, sind sie doch atemberaubend schön angezogen und gestylt. Alles passt, alles sitzt. Und damit meinen wir nicht nur die Frisur, sondern auch die Ballschuhe. Doch mit fortschreitender Zeit fällt eines auf. Mehr und mehr Ballköniginnen entledigen sich ihrer Schuhe. Viele haben das sogar auf der Rechnung und haben extra ein Paar bequemere Ersatzschuhe für die späten Stunden mitgenommen. Kein Wunder. Sind die schönsten Ballschuhe nicht gerade dafür bekannt, sonderlich bequem zu sein.

pixabay.com ©TJFREE (Creative Commons CC0)

Und natürlich gibt es bei fast allen Kategorien von Schuhen auch die, die in erster Linie schön fürs Auge aber nicht besonders gut für den Fuß sind. Wenn dann noch die Qualität zu wünschen übrig lässt und die Schuhe nach zweimaligem Tragen anfangen, sich aufzulösen, ist sowieso alles vorbei. Das ist dann eine Situation, die eigentlich nur für einen Nutzen hat – dem Hersteller der minderwertigen Schuhe. Jeder andere ist dann Verlierer.

Woran erkennt man gute Qualität?

Man muss nicht zwingend Profi sein, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welcher Schuh von besserer Qualität ist. Ein einfaches Beispiel: Man sollte sich die Nähte ansehen. Wenn diese vom Schuh abstehen oder irgendwie schief verlaufen, ist vorprogrammiert, dass die Fäden reißen / brechen und der Schuh kaputt geht. Man kann das Fußbett abtasten. Wem ein gewisser Tragekomfort wichtig ist, der sollte sicherstellen, dass sich das Fußbett nicht anfühlt als wäre es aus Holz. Auch bei der Sohle lohnt es sich, genauer hinzusehen. Absätze sollten gut verarbeitet sein, damit sie nicht bei der ersten schrägen Belastung abbrechen. Auch zu überlegen ist, welches Profil oder welche Härte die Sohle haben sollte. Hier sollte man den Hausverstand walten lassen. Im Winter machen sehr glatte Sohlen wenig Sinn. Wer Ballschuhe kauft, ist mit geschmeidigen, eher harten aber eben nicht zu harten Sohlen gut unterwegs. Damen, die Übergrößen brauchen, sollten sich nicht mit gängigen Durchschnittsschuhen abspeisen lassen, da diese oftmals sowieso zu eng geschnitten sind. Sie sind am besten dran, wenn sie sich im Online-Fachhandel wie Milija.ch umsehen. Zwar können Schuhe online nicht unverbindlich anprobiert werden, doch bei Nichtgefallen können sie einfach retourniert werden. Außerdem ist Online-Shopping einfach, bequem und oftmals auch wesentlich preiswerter als der stationäre Einzelhandel

Beitrag teilen: