Bewährter Inhalt im neuen Gewand: Aus Auktionsideen wird INTERNETHANDEL

Bewährter Inhalt im neuen Gewand: Aus Auktionsideen wird INTERNETHANDEL Das Online-Magazin Auktionsideen wurde schon im Jahre 2003 gegründet und konnte seine Leser, vor allem gewerbliche eBay-Händler, von den ersten Ausgaben an begeistern. Erklärtes Ziel der monatlich erscheinenden Publikation war von Anfang an, den Internet-Verkäufern unter den Lesern praktisches Hintergrundwissen an die Hand zu geben, mit dem sich die Besucherzahlen, Umsätze und Gewinne steigern lassen. Die Redaktion war hierbei immer dazu bereit, die Wünsche der Leser in Bezug auf bestimmte Themen zu berücksichtigen. So passte sich die inhaltliche Ausrichtung des Magazins immer ganz automatisch den Bedürfnissen der Leser an. Viele der ehemals ausschließlich bei eBay verkaufenden Händler entschieden sich aufgrund der Marktsituation und der geänderten Bedingungen für Verkäufer bei eBay im Laufe der Zeit dazu, ihre Produkte auch auf anderen Marktplätzen und im eigenen Online-Shop anzubieten. Dementsprechend stark stieg auch das Interesse an Themen außerhalb der eBay-Welt an. Die Leser interessierten sich beispielsweise für aktuelle Shop-Software, für nützliche Tools, für Suchmaschinenoptimierung, für Online-Marketing, für aktuelle Umfragen und Studien oder für Reportagen über außergewöhnliche Geschäftsideen im Internet.

Hatte der Inhalt von Auktionsideen noch in den Jahren 2003 bis 2005 zu 90 Prozent auf Themen rund um eBay basiert, so ist dieser Anteil bis heute auf rund 25 Prozent abgesunken. Grund genug für das Team rund um Chefredakteur Mario Günther, in der letzten Zeit verstärkt über einen neuen Namen für das Magazin nachzudenken. Der Titel Auktionsideen war zu sehr mit dem ursprünglichen Themenschwerpunkt eBay-Handel verknüpft. Ein neuer Name sollte vor allem deutlich machen, dass sich der thematische Horizont der monatlichen Publikation erheblich erweitert hatte. Viele Ideen für einen neuen Titel wurden aufgebracht, diskutiert und wieder verworfen, bis sich die Redaktion schließlich auf den Namen INTERNETHANDEL einigen konnte. Seit dem 01. März 2011 erscheint die Zeitschrift also unter ihrem neuen Namen INTERNETHANDEL, während sich auch das Layout und das Design der Internetseite im neuen Gewand präsentieren. Eines hat sich allerdings nicht geändert und das ist der hohe Qualitätsmaßstab in Bezug auf die Reportagen, Artikel, Beiträge und Ratgeber. Interessierte Online-Händler können das redaktionelle Angebot von INTERNETHANDEL also auch weiterhin nutzen, um sich einen deutlichen Vorsprung vor ihren Mitbewerbern zu verschaffen und um ihre Besucherzahlen, ihre Umsätze und ihre Gewinne zu steigern. Hierzu abschließend der Chefredakteur des Magazins, Mario Günther, im Zitat: „Unser klares Ziel ist es, unsere Leser dauerhaft mit praxisnahen und sofort anwendbaren Informationen zu versorgen und sie damit in die Lage zu versetzen noch erfolgreicher zu handeln.“

Internethandel.de clever gründen – erfolgreich handeln!

Bewährter Inhalt im neuen Gewand: Aus Auktionsideen wird INTERNETHANDEL was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,