Über 35 Personen in den USA wegen eBay-Betrugs dingfest gemacht

Die in den USA neu ins Leben gerufene “Arizona Electronic Crimes Task Force” (AZ-ECTF) konnte mehr als 30 Personen festnehmen, die in Betrügereien auf eBay verwickelt sind. Der Schaden beträgt mehr als 1,2 Millionen US-Dollar.

Taktik der Gauner: Sie haben Waren aus Retail-Stores wie Lowes oder Walmart gestohlen, die dann auf eBay.com weiterverkauft wurden. Die Ermittlungen begannen bereits im April 2010, als eBay „Scottsdale Police Computer Fraud Kriminalbeamte“ kontaktierte, da man verdächtige Aktivitäten bei einem eBay-Nutzer-Account feststellte.

Der eBay-User sowie 35 andere Personen werden angeklagt, insgesamt mehr als 50 Betrügereien begangen zu haben, unter anderem Beteiligung an kriminellen Vereinigungen, organisierte Retail-Diebstähle sowie das in Verkehr bringen gestohlener Güter.

Die Arizona Electronic Crimes Task Force ist eine von 31 Organisationen in den USA die sich der Aufdeckung von Internetkriminalität widmet.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte:,