Ziele von Digital 2030: Schaffung einer Omnichannel-Einzel- und Großhandelswelt

Christian Verschueren, Generaldirektor von EuroCommerce, begrüßte heute die Veröffentlichung der digitalen 2030-Ziele der Kommission:

„Wir unterstützen die Kommission sehr in ihrer Planung für die erfolgreiche digitale Transformation Europas bis 2030. Einzel- und Großhandelsunternehmen setzen bereits auf die Digitalisierung und haben als Reaktion auf die signifikante Umstellung auf Online-Verkäufe während der COVID-Pandemie in die Beschleunigung ihrer Pläne investiert. Doch der Sektor braucht dabei Hilfe: So verkaufen 2 von 3 Einzelhandelsunternehmen, insbesondere KMUs, nicht online und sind daher von der Krise hart getroffen worden. Diese brauchen dringend Unterstützung, um diesen für sie überlebenswichtigen Übergang zu schaffen. Alle Unternehmen brauchen Europa, um überall in eine hochmoderne digitale Infrastruktur zu investieren und ihre Mitarbeiter weiterzubilden, damit sie wettbewerbsfähig bleiben.“

Der Einzel- und Großhandel befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel und reagiert damit auf die Nachfrage der Verbraucher nach einer größeren Auswahl an Produkten und der Entscheidung, wie, wann und wo sie diese kaufen. Die COVID-Krise hat gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung für Einzel- und Großhändler ist. Während viele in unserer Branche von der Krise betroffen waren, konnten diejenigen, die online tätig waren, die Auswirkungen zumindest teilweise abmildern. Aber der Aufbau von E-Commerce und eines Omnichannel-Angebots für Verbraucher erfordert hohe Anfangsinvestitionen und viel Zeit, um die Gewinnzone zu erreichen.

Der Einzel- und Großhandel wurde von der Kommission als ein wesentliches Ökosystem für den Aufschwung in Europa anerkannt, da er als wichtiges Bindeglied zwischen verschiedenen Industrieökosystemen und als lebenswichtige Verbindung zu den Verbrauchern und Unternehmen dient, die ihre Produkte kaufen. Unser Sektor ist der größte Arbeitgeber im privaten Sektor in Europa und auch ein Dreh- und Angelpunkt für die Lebensfähigkeit lokaler Ökosysteme – ein Stadtzentrum oder eine ländliche Gemeinde ohne Geschäfte verfällt schnell und geht unter. Daher sind Investitionen der EU und der nationalen Regierungen im Rahmen des EU-Programms „Next Generation“ und des gesamten EU-Budgets erforderlich, um die Widerstandsfähigkeit sowie die digitale und grüne Transformation des Einzel- und Großhandels zu stärken.

Um Orientierung und Ideen zu geben, hat EuroCommerce einen Europäischen Pakt für den Handel mit 10 Forderungen zu Investitionen und 10 Forderungen zur Politik gefordert.

EuroCommerce
Beitrag teilen: