eBay gibt Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 und das Gesamtjahr 2020 bekannt

eBay hat heute die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2020 veröffentlicht.

„Ich bin stolz darauf, dass eBay in der Lage war, für unsere Käufer, Verkäufer und die Community da zu sein, insbesondere im Angesicht einer globalen Pandemie“, sagte Jamie Iannone, Chief Executive Officer von eBay. „Wir haben das Jahr mit starken Finanzergebnissen abgeschlossen, aber was mich am meisten inspiriert, ist die Unterstützung, die wir kleinen Unternehmen gewähren konnten – wir haben ihnen Tools, Ressourcen und Zugang zu Millionen von Käufern weltweit zur Verfügung gestellt. Wir werden weiterhin in Produkte und Technologien investieren, um unseren Kunden den besten Marktplatz der Welt zu bieten.“

Finanzielle Highlights für das vierte Quartal

  • Der Umsatz betrug 2,9 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 28% sowohl auf bilanzieller Basis als auch auf währungsbereinigter Basis (FX).
  • Das Bruttowarenvolumen (GMV) betrug 26,6 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 21% auf berichteter Basis und von 18% auf währungsbereinigter Basis.
  • Der GAAP-Reingewinn aus fortgeführten Geschäften betrug 781 Millionen US-Dollar bzw. 1,12 US-Dollar pro Aktie.
  • Der Non-GAAP-Reingewinn aus dem fortgeführten Geschäft betrug 600 Mio. US-Dollar bzw. 0,86 US-Dollar pro Aktie.
  • eBay erwirtschaftete einen operativen Cashflow in Höhe von 883 Millionen US-Dollar und einen freien Cashflow aus laufenden Geschäften in Höhe von 715 Millionen US-Dollar.
  • Die Zahl der jährlich aktiven Käufer wuchs um 7 % auf insgesamt 185 Millionen weltweit aktive Käufer.

Finanzielle Highlights für das Gesamtjahr

  • Der Umsatz betrug 10,3 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 19 % auf bilanzieller Basis und ein Plus von 20 % auf währungsbereinigter Basis.
  • Der GMV betrug 100,0 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 17% sowohl auf bilanzieller als auch auf währungsneutraler Basis.
  • Die GAAP- und Non-GAAP-operative Marge betrug 26,4 % bzw. 31,3 %.
  • Das Unternehmen kaufte Stammaktien im Wert von ca. $5,1 Milliarden zurück und zahlte $447 Millionen an Bardividenden.

Weitere ausgewählte finanzielle und operative Ergebnisse

  • Operative Marge – Die operative Marge nach GAAP stieg im vierten Quartal 2020 auf 23,6 %, verglichen mit 21,4 % im Vorjahreszeitraum. Die Non-GAAP-operative Marge erhöhte sich im vierten Quartal 2020 auf 28,1 %, verglichen mit 27,9 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
  • Steuern – Der effektive GAAP-Steuersatz für die fortgeführten Geschäftsbereiche lag im vierten Quartal 2020 bei 29,5 %, verglichen mit 4,9 % im vierten Quartal 2019. Der Non-GAAP-Effektivsteuersatz für die fortgeführten Geschäftsbereiche für das vierte Quartal 2020 betrug 16,9 %, verglichen mit 4,7 % für das vierte Quartal 2019.
  • Cashflow -Das Unternehmen erwirtschaftete im vierten Quartal 2020 einen operativen Cashflow aus dem laufenden Geschäft in Höhe von 883 Millionen US-Dollar und einen freien Cashflow aus dem laufenden Geschäft in Höhe von 715 Millionen US-Dollar.
  • Kapitalrückfluss -Das Unternehmen kaufte im vierten Quartal 2020 Stammaktien im Wert von ca. 419 Mio. US-Dollar bzw. mehr als 8 Mio. Aktien zurück. Die zum 31. Dezember 2020 verbleibende Gesamtrückkaufsgenehmigung des Unternehmens betrug 2,0 Milliarden US-Dollar. Außerdem zahlte das Unternehmen im vierten Quartal 2020 Bardividenden in Höhe von 110 Millionen US-Dollar.
  • Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie Investitionen ohne Eigenkapitalcharakter – Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten sowie Investitionen ohne Eigenkapitalcharakter des Unternehmens belief sich zum 31. Dezember 2020 auf 4,1 Milliarden US-Dollar.

Prognose für Q1 2021

In Mrd., außer Angaben je Aktie und Prozentangaben Q1 2021 Prognose
Umsatz $2.94 – $2.99
Organisches Wachstum FX-neutral J/J 35 – 37%
GAAP EPS $0.81 – $0.86
Non-GAAP EPS $1.03 – $1.08
Beitrag teilen: