Produkte online verkaufen: Was sind die Vorteile?

Ganz egal, ob Playstation, Reis, Klamotten oder Fitnessgerät – Kunden können heutzutage so ziemlich alles online kaufen. Seit den Lockdowns sieht man in Kaufhäusern und Geschäften auch kaum noch Menschen. Alles geschieht online. Doch lohnt es sich wirklich Produkte online zu verkaufen? Von welchen Vorteilen kann man beim Verkaufen auf Plattformen, wie dem Incobis online Marktplatz, profitieren?

pixabay.com ©QuinceCreative (Creative Commons CC0)

Ein Online-Marktplatz ist eine Plattform im Internet, die verschiedensten Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihre Produkte unter einem Dach anzubieten. Insbesondere für kleinere Händler bringt das einige wundervolle Vorteile mit sich:

Einfach und bequem

Seine Produkte in einem online-Marktplatz zu listen, schafft jeder. Das Nutzerkonto ist bereits in wenigen Klicks erstellt und dann kann man sich auch schon um das Hochladen der Produktbilder kümmern. Dann noch die Beschreibung hinzufügen und das Angebot ist quasi online.

Kosten sparen

Sich seinen eigenen Online Shop aufzubauen, ist mit einem enormen Kostenaufwand verbunden und kann gleich mehrere Jahre dauern. Experten schätzen eine Investition von ca. 50.000 Euro. Das online Verkaufen in Webshops kostet Händlern vergleichsweise nichts. Außerdem können sie die virtuelle Infrastruktur des Online-Marktplatzes nutzen und so deutlich schneller Gewinne erzielen.

Keine zeitaufwendigen Einstiegshürden 

Bei Unternehmen, die ihre Produkte online anbieten möchten, handelt es sich leider meist nicht um gelernte Informatiker. Das wäre wohl zu schön. Doch wer sich seinen eigenen Online-Shop aufbauen möchte, ist auf grundlegende Kenntnisse in Bezug auf Server, Shopsystem, Webseitenaufbau und Shop-Designs angewiesen. So muss man sich erstmals ein Team von Informatikern zusammensuchen, Marktforschung betreiben, Geld investieren, Zahlungsmethoden einrichten, sich um den Kundenservice eines Drittanbieters kümmern, Geschäftsbedingungen schreiben lassen usw. Wer sich diesen nervenraubenden Zeitaufwand ersparen will, verkauft erstmals lieber auf online Plattformen.

Bekanntheit und Reichweite

Wer seine Produkte auf Plattformen listet, erreicht wesentlich mehr Kunden, als über den eigenen Online Shop. Dieser ist gerade Anfangs nämlich keinem bekannt und es kann Jahre dauern, sich sein eigenes Kundennetzwerk aufzubauen. Um jeden einzelnen Neukunden muss stark geworben werden und dafür ist jede Menge Zeit und ein hohes Budget erforderlich. All das bleibt einem beim Verkaufen in online-Marktplätzen erspart!

Vertrauen

Heutzutage erscheinen täglich neue Online-Shops im Internet, darunter auch jede Menge Scams. Aus diesem Grund fällt es Kunden auch immer schwerer, neuen online Shops zu vertrauen. Doch wer in Portals einkauft und gute Erfahrungen macht, empfiehlt diese auch gerne weiter – Ganz egal, bei welchem Händler man letztendlich bestellt hat. Außerdem wissen Kunden, dass sie auf sichere Zahlungsmethoden und einen verlässlichen Kundenservice vertrauen können.

Zum Schluss noch ein paar Top online Verkaufstipps:

Wer beim online Verkauf erfolgreich sein will, muss seine Produktpreise realistisch und wettbewerbsfähig kalkulieren. Kunden lieben es schließlich Preise zu vergleichen und das fällt ihnen im online-Marktplatz auch überhaupt nicht schwer. Für noch höhere Erfolge kann man seine Produkte auch clever auf mehreren Kanälen vertreiben oder über Social Media werben, dass man seine Produkte auf der Plattform „so und so“ kaufen kann. Wer mit dem online Verkaufen noch wenig Erfahrung hat, kann seine Produkte in online Marktplätzen auch toll testen und herausfinden, ob denn Interesse besteht, ohne dabei jegliche Investitionskosten eines eigenen online Shops zu riskieren.

Frank
Beitrag teilen: