dm-drogerie markt führt Cash-Back-Service mit Mastercard ein

Viele Kunden sparen sich heutzutage den Weg zur Bank oder zum Geldautomaten und lassen sich beim Einkaufen direkt Bargeld an der Kasse auszahlen. Ab sofort werden alle dm-Märkte ihren Kunden bereits ab dem ersten Produkteinkauf Bargeldauszahlungen an der Kasse mit Mastercard- und Maestro-Karten anbieten. Inhaber einer Mastercard Debit- oder Kreditkarte können dann deutschlandweit in den mehr als 2.000 dm-Märkten des Drogerieunternehmens bis zu 200 Euro gebührenfrei an der Kasse erhalten.

Nach Eingabe der PIN am Kassenterminal  durch den Karteninhaber wird eine automatische Prüfung und Bestätigung der Zahlung durch das kartenherausgebende Kreditinstitut veranlasst. Der gewünschte Geldbetrag wird nach der Bestätigung zusammen mit dem Einkaufswert abgebucht.

„Wir freuen uns, dass alle Inhaber einer Mastercard Debit- oder Kreditkarte bald den beliebten Cash-Back-Service bei dm nutzen können. Für die dm-Märkte und deren Kunden ist das eine Win-win-Situation. Mit Cash-Back bieten sie ihren Kunden eine zusätzliche, attraktive Dienstleistung und einen weiteren guten Grund ihren Einkauf bei dm zu tätigen. Zugleich besteht die Möglichkeit, Bargeldbestände zu reduzieren und dadurch die  Kosten der Bargeldhaltung zu senken“, sagt David Klemm, Vice President Business Development bei Mastercard.

„Mit attraktiven neuen Angeboten rund um die Themen Bezahlen und Bargeldservice verbessern wir ständig das Einkaufserlebnis in unseren dm-Märkten und erweitern damit unsere Serviceleistungen kontinuierlich. Unser neuester Service, mit der Mastercard Debit- oder Kreditkarte im Rahmen des Einkaufs Geld an unseren Kassen abheben zu können, ist deshalb für unsere Kunden eine gute Nachricht. Sie sparen sich so den Weg zum Geldautomaten und vermeiden mitunter hohe Gebühren durch fremde Banken. Besonders in ländlichen Regionen sind solche Angebote wichtig“, sagt Martin Dallmeier, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling.

Der Cash-Back-Service mit Mastercard komplementiert das Serviceangebot des Handels und fügt sich in die „One-stop“-Strategie vieler Branchenplayer, die ihren Kunden möglichst viele Dienstleistungen an einem Ort anbieten, ein. Dieser Service bedeutet jedoch nicht nur einen Mehrwert für Händler und Kunden, sondern auch für Banken, für die Auszahlungen in Supermärkten oder an Tankstellen ein immer wichtiger werdender Bestandteil ihrer Strategie sind.

Mastercard
Beitrag teilen: