Ein weiter Big Player im Gesundheitsmarkt: Die nächsten Schritte von JD Health nach dem erfolgreichen Börsengang

Wie Amazon haben auch Chinas E-Commerce-Firmen Alibaba und JD.com massiv daran gearbeitet, die Gesundheitsindustrie zu erobern. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von der Rund-um-die-Uhr-Lieferung von Medikamenten, dem Verkauf von Gesundheitsdienstleistungen für Verbraucher wie plastische Chirurgie, Online-Diagnose für Patienten bis hin zu digitalen Lösungen für Krankenhäuser (wie Terminreservierung) und Werbedienstleistungen für Arzneimittelhersteller.

Alibaba Health begann als Investitionsportfolio des E-Commerce-Unternehmens und entwickelte sich im Laufe der Jahre durch einige Konsolidierungen zu einer Tochtergesellschaft. JD Health hingegen wurde 2019 aus JD.com ausgegliedert und begann schnell, große Investitionsströme anzuziehen. Nach Alibaba hat nun auch JD.com seinen e-Health-Ableger an die Börse gebracht. JD Health hat mit einem Aktienkurs von 110 Hongkong-Dollar ein perfektes Debüt gegeben.

„Die Pandemie hat viele Faktoren des medizinischen Sektors verändert, den Online-Beratungsservice für Ärzte auf einen neuen Höhepunkt gebracht und eine Revolution in der medizinischen Industrie eingeleitet“, kommentierte Lijun Xin, CEO von JD Health, auf einer Pressekonferenz in Peking nach der Notierung des Unternehmens an der Hongkonger Börse am 8. Dezember 2020.

Xin stellte fest, dass die Menschen zu Beginn des COVID-19 keine andere Wahl hatten, als online medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Doch mit der Zeit erkannten sie die Bequemlichkeit und die hochwertigen Dienstleistungen und medizinischen Ressourcen, auf die sie über Online-Plattformen zugreifen können, und entschieden sich, bei ihnen zu bleiben, auch wenn die Virus-Situation in China nun unter Kontrolle ist.

Laut Xin liegt die Zahl der täglichen Online-Konsultationen bei JD Health derzeit noch bei durchschnittlich 100.000, was es zur größten medizinischen Online-Beratungsplattform in China macht. In der Zwischenzeit bietet die Online-Apothekenplattform von JD Health ihren Kunden über 150.000 Arten von pharmazeutischen Produkten und damit das umfassendste Angebot an medizinischem Bedarf, das man auf dem chinesischen Markt bekommen kann. Und diese Arzneimittelbestellungen können innerhalb von 30 Minuten an die Haustür der Menschen geliefert werden.

Die unterstützende Regierungspolitik, die zunehmende Zusammenarbeit mit pharmazeutischen Unternehmen und die aktive Beteiligung einzelner Ärzte während des COIVD-19-Zeitraums hätten die rasche Entwicklung der Telemedizin gefördert, sagte Xin.

Xin merkte an, dass JD Health sich weiterhin auf den Aufbau seiner Lieferkettenkapazitäten konzentrieren wird, um Gesundheitsdienste jederzeit und überall dort verfügbar zu machen, wo die Kunden sie benötigen, sowie auf die Verbesserung der Zugänglichkeit medizinischer Ressourcen, damit mehr Menschen von der Basis aus in den Genuss hochwertiger medizinischer Unterstützung kommen können.

„Solange wir unser Bestes tun, um unseren Kunden wirklich hilfreiche Gesundheitsdienste zu bieten, werden sich die Einnahmen von selbst einstellen“, sagte Xin.

Mit dem während des Börsengangs gesammelten Geld werde das Team weiterhin in die Entwicklung der pharmazeutischen Versorgungskette und in Unternehmen mit hohem Potenzial investieren, die das Branchen-Ökosystem von JD Health ergänzen, eine größere Gesundheitsplattform aufbauen, die mehr Krankenhausressourcen und O2O-Dienstleistungen integriert, und auch Kapital für den Fall einer weiteren Pandemie in der Zukunft bereitstellen, so Xin.

In den nächsten fünf Jahren hofft Xin, dass die Telemedizin in China zur größten Plattform für die Patientenauswahl wird und dazu beiträgt, dass immer mehr leichte und chronische Krankheiten durch Telemedizin versorgt und schwere Krankheiten und Notfälle in Offline-Krankenhäusern behandelt werden können. Der gesamte Diagnose- und Behandlungsprozess wird für ein geschlossenes Gesundheitsmanagement online verfolgt werden.

An der Pressekonferenz nahmen über 50 Reporter teil, die entweder persönlich in Peking oder virtuell online aus Hongkong direkt nach der Veranstaltung den Gong erklangen ließen, eine traditionelle und standardisierte chinesische Methode, die von der Hongkonger Börse zur Feier des Neueinführungsereignisses angepasst wurde. Registrieren Sie sich hier und sehen Sie sich die Aufzeichnung der Pressekonferenz an.

JD.com
Beitrag teilen: