Deutsche Shopify-Händler brechen Rekorde mit Verkaufsplus von 189 Prozent am Black Friday/Cyber Monday-Wochenende

Die führende E-Commerce-Plattform für den Multichannel-Vertrieb Shopify verkündet heute ein Rekordergebnis am Black Friday/Cyber Monday (BFCM)-Wochenende, mit einem Umsatz von über 4,26+ Milliarden Euro der mehr als einer Million Shopify-Händler weltweit. Vom 27. November bis zum 30. November stieg der Gesamtumsatz um 76% von den über 2,42 Milliarden Euro, die am Black Friday/Cyber Monday-Wochenende im Jahr 2019* erzielt wurden. In Deutschland war das Wachstum besonders beeindruckend: die deutschen Shopify-Händler legten am BFCM-Wochenende um 189% zu.

Beispielsweise konnte das Familienunternehmen Giesswein, das Schuhe, Kleidung und Accessoires aus Merinowolle herstellt und vertreibt, am BFCM-Wochenende seine bisherige Verkaufsrekorde um fast das Doppelte übertreffen. In einigen ihrer wichtigsten  internationalen Märkte stiegen die Verkäufe sogar um das 7- bis 9-fache an.

Die Verkäufe der Shopify-Händler am Black Friday/Cyber Monday-Wochenende zeigen die Widerstandsfähigkeit des Einzelhandels sowie den Willen der Verbraucher, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen. Zusätzlich zum rekordverdächtigen BFCM-Wochenende begannen die Weihnachtseinkäufe früher als je zuvor. Die täglichen Verkäufe stiegen dieses Jahr schon 19 Tage vor Cyber Monday drastisch an – das sind fast zwei Wochen früher als im vergangenen Jahr. Vom 23. bis 30. November stiegen die Verkaufszahlen um 84%  im Vergleich zu 2019.

„Dieses Jahr war entscheidend für den Handel weltweit”, sagt Roman Rochel, Deutschlandchef von Shopify. „Die Rekordumsätze, die wir am BFCM-Wochenende auf unserer Plattform gesehen haben, zeigen die Macht von unabhängigen Marken und Direct-to-Consumer-Händlern. Und mit zunehmender Verlagerung des Schwerpunkts vom stationären zum Online-Handel glauben wir, dass das Phänomen des Multichannel-Shoppings wahrscheinlich bis ins Jahr 2021 und darüber hinaus andauern wird.”

Aufgrund von Shopifys Engagement für Nachhaltigkeit und eine klimafreundliche Zukunft kompensiert das Unternehmen alle CO2-Emissionen, die durch die Lieferung jeder Bestellung entstehen, die am Wochenende auf der Plattform getätigt wurden. Dies führt zu einem CO2-Ausgleich von mehr als 62.000 Tonnen zwischen Black Friday und Cyber Monday.

Globale Daten von Shopify-Händlern während des Black Fridays/ Cyber Monday-Wochenendes

  • Weltweit kauften mehr als 44 Millionen Verbraucher bei unabhängigen Direct-to-Consumer-Marken ein. Das entspricht einem Zuwachs von 50% gegenüber 2019.
  • Ihren Höhepunkt erreichten die Verkäufe um 12 Uhr ET am Black Friday mit mehr als 85 Millionen Euro Umsatz weltweit pro Stunde.
  • Das Interesse der Käufer stieg 2020 weltweit an. Der durchschnittliche Bestellwert lag bei 74,54 Euro. Am meisten gaben die Verbraucher in Japan (88,92 Euro) und Australien (88,16 Euro) aus, dicht gefolgt von den Käufern in Kanada (86,08 Euro) und den USA (77,55 Euro).
  • Die Städte, in denen am meisten verkauft wurde, waren New York, Los Angeles und London. Die Länder, in denen am meisten verkauft wurde, waren die USA, Großbritannien und Kanada.
  • Japan (347%), Italien (211%), Deutschland (189%) und Großbritannien (122%) verzeichneten ein dreistelliges Umsatzwachstum im Vergleich zu letztem Jahr.
  • Der Anteil der Käufe, die über ein mobiles Endgerät getätigt wurden betrug international 67% gegenüber 33% auf Desktop-PCs.
  • Kleidung und Accessoires hielten an diesem Wochenende den Spitzenplatz bei den Verkäufen bei Shopify-Händlern, gefolgt von Beauty-und-Health-Produkten und der Kategorie Haus und Garten.

Highlights: Deutschland 

  • 189% Wachstum der Verkäufe über Shopify im Vergleich zu 2019.
  • 97% Wachstum der Verbraucher in Deutschland, die über Shopify einkaufen.
  • 24,5 Minuten dauerte der durchschnittliche Einkauf von Start bis Check-out
  • Um 14:00 Uhr am Black Friday wurde der Spitzenumsatz erzielt
  • Berlin ist die Stadt, in der am meisten verkauft wurde, gefolgt von Mannheim, München, Düsseldorf und Hamburg.
  • 69,78 € war der durchschnittliche Wert des Warenkorbs in Deutschland.
  • Kleidung und Accessoires: Top Produktkategorie.
Shopify
Beitrag teilen: