Harrier Kampfjet wurde von eBay verbannt

Wie Thinq.co.uk berichtet, wurde der Verkäufer des Harrier Kampfjets von der britischen eBay-Webseite verbannt. Zuerst Kampfjet-Auktion von eBay verbanntin die Schlagzeilen kam der Kampfjet, weil ein 7-jähriger Junge versucht hatte, diesen Kampfjet auf dem britischen Online-Marktplatz eBay zu ersteigern.

Der Händler, ehemaliger Mechaniker bei der Royal Air Force habe gegen die eBay-Regeln verstoßen, nach denen es verboten sei, militärische Waffen anzubieten. Der eBay-Verkäufer jedoch erklärte, dass es sich um ein Museumsstück handle, das nicht mehr flugbereit sei und bei der Ausmusterung seien alle Waffen und andere Ausstattung ausgebaut worden.

Ein eBay-Sprecher erklärte: „Wir haben strenge Regeln den Verkauf von Waffen betreffend, das bedeutet, dass auch der Kampfjet nicht hätte angeboten werden dürfen. Wir möchten uns bei dem Händler für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.“ Warum diese „Einsicht“ aber mehrere Wochen dauerte, wurde nicht gesagt… .

Für den eBay-Händler besonders schade: Bis zum Zeitpunkt des Stopps wurde die Versteigerung mehr als 140.000-mal aufgerufen und das höchste Gebot lag bei zirka 110.000 Euro. Der Verkäufer zeigte sich jedoch unbeeindruckt und sagte: „Es ist ein völlig legitimes Verkaufsobjekt. Es ist weder in der Lage „Waffen auszuliefern“ und noch nicht mal eine Pizza könnte damit gebracht werden“.

Harrier Kampfjet wurde von eBay verbannt was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte: