Aktien kaufen mit PayPal – das funktioniert?

Vor nicht allzu langer Zeit war es tatsächlich noch so, dass man einen traditionellen Börsenmakler anrufen und Gelder überweisen musste, wenn man sich Aktien kaufen und investieren wollte.

Mittlerweile ist dies im Jahr 2020 ganz anders und Sie können jetzt auch über Ihren PC oder Ihr Mobilgerät handeln und Ihr Brokerage-Konto mit Paypal aufladen.

Paypal-Einzahlungen sind kostengünstig und werden sofort durchgeführt. Wenn Sie also heutzutage Aktien kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, zuerst unseren Leitfaden zu lesen. Hier erfahren Sie, wie Sie über Paypal Geld bei einem Börsenmakler einzahlen und alles andere, was Sie über Börsenmakler wissen müssen, die Paypal-Einzahlungen akzeptieren.

Wie verifiziere ich mein PayPal-Konto für den Kauf von Aktien?

Wenn Sie Ihr Paypal-Konto verwenden, um Geld auf eine Aktienhandelsseite einzuzahlen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Konto verifiziert ist. Dies dient der Vermeidung von Betrugsrisiken. Bevor Sie sich für einen Broker entscheiden, sollten Sie die erforderlichen Schritte mit Paypal ausführen und dieser Anleitung folgen, um die Schritte korrekt zu befolgen.

Sie müssen ein Konto durch Angabe persönlicher Daten (vollständiger Name, Adresse, Nationalität, Geburtsdatum usw.) eröffnen, Ihre Handynummer bestätigen, indem Sie die PIN eingeben, die Paypal Ihnen per SMS sendet, Ihre E-Mail-Adresse verifizieren, indem Sie auf den Link klicken, den Paypal Ihnen per E-Mail sendet und schließlich Ihr Girokonto hinzufügen und es verknüpfen, indem Sie den genauen Betrag in Dollar und Cent bestätigen, den Paypal auf Ihr Bankkonto überwiesen hat.

Darüber hinaus können Sie auch Ihre Debit- bzw. Kreditkarte verifizieren lassen, indem Sie auch hier den Betrag bestätigen, der Ihnen geschickt wurde.

Was für Vor- und Nachteile habe ich beim Kauf von Aktien mit PayPal?

Die Vorteile bei der Nutzung von PayPal zum Kauf von Aktien überwiegt ganz klar die Nachteile.

Vorteile:

  • Paypal-Einzahlungen erfolgen normalerweise sofort.
  • In seltenen Fällen verlangen Makler von Ihnen eine Einzahlung bei Paypal.
  • Erhöhte Sicherheit, da Sie keine vertraulichen Debit- / Kreditkartendaten auf der Website des Brokers eingeben müssen.
  • Auszahlungen sind viel schneller als herkömmliche Zahlungsmethoden.
  • Sie können in weniger als 10 Minuten mit einem Paypal-Börsenmaklerkonto starten.

Nachteile:

  • Die Anzahl der sich in Betrieb befindlichen Paypal-Broker ist immer noch sehr gering.
  • Paypal-Einzahlungen unterliegen im Vergleich zu Debit- / Kreditkarten oder Banküberweisungen normalerweise strengeren Beschränkungen.
  • Sie müssen Ihr Paypal-Konto überprüfen, bevor Sie Geld bei einem Broker einzahlen können.

Was für Aktien kann ich via PayPal kaufen? In welche Märkte kann ich investieren?

Obwohl die Anzahl der Online-Börsenmakler, die Paypal akzeptieren, im Vergleich zu Debit- oder Kreditkarten- und Banküberweisungen immer noch sehr gering ist, bieten Ihnen diese in der Regel Zugang zu einer Vielzahl internationaler Märkte an, darunter die Folgenden:

Die New Yorker Börse, NASDAQ, London Stock Exchange, Tokioter Börse, Börse von Hong Kong, Singapore Exchange Limited (SGX), Frankfurter Wertpapierbörse und viele mehr.

Die meisten Paypal-Börsenmakler können nicht nur einzelne Aktien kaufen, sondern erhalten auch Zugang zu Indizes. Mit Indizes können Sie mehrere Aktien an einer einzigen Börse kaufen. Dies hat den gewünschten Effekt, ein Engagement an den breiteren Aktienmärkten zu ermöglichen, anstatt in einzelne Unternehmen zu investieren.

Fazit

Aktien via PayPal zu kaufen ist heutzutage kein Hexenwerk mehr, jedoch muss man erstmal die richtige Seite zum Handeln finden, denn nach wie vor ist PayPal noch nicht allzu sehr vertreten. Die Vorteile überwiegen jedoch die Nachteile bei weitem und Sie sollten es definitiv einmal ausprobieren.


Beitrag teilen: