Der Mobile Commerce bei eBay und im Allgemeinen

Im Jahr 2010 hat sich bei eBay der Handel über mobile Applikationen weltweit mehr als verdreifacht. Das Der Mobile Commerce bei eBay und im AllgemeinenHandelsvolumen betrug knapp 2 Milliarden US-Dollar. Über 50% des eBay Mobile-Handelsvolumens 2010 kam von außerhalb der USA. Hier sind Deutschland und Großbritannien die führenden eBay Mobile-Märkte mit zusammen fast einem Drittel des eBay Mobile Handelsvolumens 2010.

Die eBay-Apps verzeichneten im Jahr 2010 mehr als 30 Millionen Downloads weltweit. Weltweit wird jede Sekunde über eine mobile Anwendung bei eBay etwas gekauft. Auch in Deutschland stieg die Zahl der mobilen Käufe beim Online-Marktplatz eBay in den vergangenen Monaten merklich an: 2009 kauften die Deutschen noch alle 35 Sekunden mit dem iPhone bei eBay ein. Heute wird bereits alle 10 Sekunden in Deutschland bei eBay mobil geshoppt.

Der Mobile Commerce in Deutschland allgemein: Die rasante Verbreitung von Smartphones bietet der deutschen Wirtschaft enorme Potenziale für den Ausbau des mobilen Handels. Laut den aktuellen Ergebnissen der „In-App-Sales Studie“ der Managementberatung Mücke, Sturm & Company entfallen bei einem E-Commerce-Umsatz in Deutschland von 17,1 Milliarden Euro 2010 bereits jetzt 2,5% auf mobile Umsätze mit Smartphones. In den nächsten fünf Jahren rechnen die Berater mit einem deutlichen Wachstum von rund 45% jährlich.

Die im aktuellen Online Business Barometer von eBay (eine regelmäßig veröffentlichte Studie von eBay über Online-Händler in Deutschland) befragten Händler bestätigen das Potential des M-Commerce:

  • 51% der Händler rechnen mit einem stärkeren Wachstum des Online-Handels durch die zunehmende Nutzung von Handys zum Einkaufen.
  • 36% gehen derzeit davon aus, dass Mobile Commerce die eigenen Umsätze positiv beeinflussen wird.

Steve Yankovich, verantwortlich für M-Commerce bei eBay in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 7.12.2010:

„Der E-Commerce wird in den nächsten Jahren besonders stark durch Tablet-Computer wie das iPad beflügelt werden. Wir haben festgestellt, dass die Menschen auf dem iPad länger auf der eBay-Seite verweilen als am PC. Wegen der einfachen Navigation schauen sie sich auch mehr Produkte an. Folgerichtig geben sie auch mehr Geld aus als beim Einkauf auf der Internetseite oder irgendeinem anderen mobilen Gerät. (…) Kein technisches Gerät hat sich so schnell so gut verkauft wie das iPad. (…) Wir erwarten, dass viele Menschen, die auf einem Computer nicht eingekauft haben, direkt auf das iPad übergehen.“

Der Mobile Commerce bei eBay und im Allgemeinen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Mobile Commerce, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , ,