Die Psychologie des Schenkens bei Frauen in den USA

Eine von eBay.com in Auftrag gegebene Studie unter dem Titel „The Psychology of Gifting“, die zwischen dem 10. und 17. November 2010 online durchgeführt wurde, brachte zu Tage, dass es bei den amerikanischen Frauen 4 Typen von Schenkenden zu Weihnachten gibt:

  • Die Emotionale
  • die praktisch denkende Schenkerin
  • die zweckmäßig Schenkende
  • und die Last-Minute-Amerikanerin.

Die Mehrzahl (42%) sieht sich selbst als emotionale Schenkerin, die ihre Präsent-Einkäufe plant, individuell aussucht und versucht etwas Einzigartiges für jede einzelne Person auf ihrer Weihnachtsliste zu finden.Die praktischen Frauen (21%) verschenken in der Hauptsache Geschenkgutscheine oder Bargeld und 16% sehen die Weihnachtseinkäufe als etwas an, das getan werden muss und weniger als etwas, das Spaß hervorruft. 13% sehen sich selbst als Lastminute-Käuferinnen. Sie planen oft nicht im Voraus und suchen auf den letzten Drücker nach passenden Geschenken.

Ein weiteres Resultat der Umfrage: Etwa 94% der Käuferinnen suchen die große Auswahl, aber gleichzeitig auch einen großen Mehrwert. Sie vergleichen ganz intensiv die Artikelpreise. 24% werden zum Preisvergleich in diesem Jahr ihre mobilen Endgeräte nutzen.

Im Schnitt haben die amerikanischen Frauen jedes Jahr 14 Personen auf ihrer Weihnachtsliste. 70% merken an, dass sie sich selbst enorm unter Druck setzen um das perfekte Weihnachtsgeschenk zu finden. 76% der Frauen denken, dass es enorm wichtig, ist die Geschenke persönlich zu überreichen und jedes Geschenk selbst einzupacken (77%).

60% der Frauen erklärten, dass der Weihnachtseinkauf mehr Freude als Stress ist, 77% kaufen eher einzigartige Präsente als dass sie die Weihnachtsrenner erwerben würden, und 71% finden es sehr wichtig dem Geschenk eine handgeschriebene Weihnachtskarte hinzuzufügen.

eBay selbst hat in diesem Jahr die emotionalen Geschenke-Frauen im Visier. Mit seiner Kampagne Love to Give wurden hierzu Werbespots im Internet geschaltet.


Beitrag teilen: