eBay renoviert seine DealFinder-Webseite

eBay.com hat ein neues Verkaufs-Feature, den DealFinder ins Leben gerufen. Vor ein paar Tagen berichteten wir bereits kurz über dieses neue Tool, im Zuge des Artikels „Sparen mit eBay und PayPal“

Der DealFinder von eBay.com ist ein Tool, dass den eBay-Kunden die besten Angebote im Bereich Filme, Videospiele, Musik, Bücher und Elektronik aufzeigt. Der Deal Finder vergleicht aktuelle Preise von Artikeln auf eBay.com mit den Preisen auf anderen Webseiten wie Amazon, Walmart, Best Buy, Newegg, NeweggMall und Barnes & Noble und zeigt den Käufern, wo sie den besten Mehrwert erhalten.  Eigentlich ist das Feature nicht ganz neu, sondern nur eine überarbeitete Version des alten Features. Die alte Version gibt es noch auf dem britischen Marktplatz zu sehen

Wenn der Artikel nach dem man sucht, nicht auf der DealFinder-Seite zu finden ist, kann das bedeuten, dass er entweder auf den Konkurrenz-Webseiten gar nicht oder zu einem niedrigeren Preis als auf eBay verfügbar. Auch sieht es so aus, als müsse man Top-rated-Händler sein, um auf DealFinder berücksichtigt zu werden.

Derzeit ist es noch nicht möglich, eigene Schlüsselwörter einzugeben um dann Preise zu vergleichen. Die aktuellen Artikel sind von eBay vorgegeben und eBay bei diesen Produkten prinzipiell der günstigste Anbieter.

Trotzdem meint Chris Dawson von Tamebay, dass Käufer dieses neue Feature durchaus schätzen sollten und zudem inkludiert eBay Live-Links zu den Wettbewerber-Seiten. Ob die Mitbewerber wie Amazon & Co sehr erfreut sein werden als Vergleichspreis-Plattform zu eBay-Preisen aufgeführt zu werden, ist fraglich, zumal sie nur dann hervorgehoben werden, wenn sie teurer sind.

Wichtig zu beachten: In den eBay-Preisen sind keine Lieferkosten oder ähnlich mit eingerechnet.


Beitrag teilen: