Otto Group verkauft Otto Japan

Mit Wirkung zum 31. Juli 2020 hat die Otto Group das Konzernunternehmen Otto Japan im Rahmen eines so genannten Management-Buy-Outs an die Firma Legego Inc. des jetzigen CEO Seiki Maenosono veräußert. Die Otto Group bleibt über das seit fast dreißig Jahren bestehende Joint Venture mit dem US-amerikanischen Outdoor-Spezialisten Eddie Bauer, Eddie Bauer Japan, jedoch auch weiterhin in Japan aktiv.

Die Otto Group sieht für Otto Japan in der neuen Konstellation eine sehr gute Chance, nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Der Käufer darf den Markennamen vorerst weiter nutzen und beabsichtigt, sämtliche bestehenden Verträge mit Dritten fortzuführen. Zudem werden alle der rund sechzig Kolleg*innen übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Deal steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien.

Thilo Bendler, Beiratsvorsitzender Otto Japan, Otto Group: „Wir sind sehr zufrieden, gemeinsam mit dem aktuellen CEO und künftigen Inhaber Seiki Maenosono diese hervorragende Lösung für Otto Japan gefunden zu haben. Um im japanischen Markt auch zukünftig erfolgreich zu sein, bedarf es einer sehr landesspezifischen und zielgruppengerechten Vorgehensweise. Diese lässt sich in der neuen Aufstellung aus unserer Sicht besser realisieren, als es dies einem Konzern wie der Otto Group möglich wäre. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund unserer neuen fokussierten Wachstumsstrategie halten wir die jetzt getroffene Entscheidung für genau richtig.“

Seiki Maenosono, CEO Otto Japan: „Ich möchte der Otto Group im Namen des Japan-Teams herzlich dafür danken, dass sie uns in all den Jahren unterstützt hat und das Unternehmen nun an meine Gruppe verkauft. Es war mir eine große Ehre, mit Herrn Thilo Bendler und vielen anderen Kollegen der Otto Group zusammenzuarbeiten. Die Zeit, die ich mit der Otto Group verbracht habe, ist definitiv unvergesslich.“

Otto Japan ist ein Multichannel-Einzelhändler im Bereich hochqualitativer Mode und exklusiver Lifestyle-Produkte in Japan. Das Unternehmen war 1986 zunächst als Joint Venture unter dem Namen Otto-Sumisho Inc. zwischen der Otto Group und dem internationalen Handelshaus Sumitomo Corporation gegründet worden. 2007 übernahm die Otto Group die Anteile der Sumitomo Corporation und benannte das Unternehmen in Otto Japan um. Im Geschäftsjahr 2019/2020 lagen die Umsätze in Euro im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Keine Auswirkungen hat die jetzt getroffene Entscheidung auf das Joint Venture der Otto Group mit dem US-amerikanischen Outdoor-Spezialisten Eddie Bauer. Im Rahmen dieses Joint Ventures betreibt die Otto Group unter der Marke Eddie Bauer Japan bereits seit 1993 erfolgreich ein Multichannel-Einzelhandelsunternehmen. Kund*innen können bei Eddie Bauer Japan in über fünfzig Stationärgeschäften, online oder per Katalogbestellung einkaufen.


Beitrag teilen: