eBays Zahlungsabwicklung wird global ausgebaut

Ab heute beginnt eBay mit dem globalen Ausbau seiner End-to-End-Zahlungsabwicklung. Das Unternehmen hatte Ende 2018 damit begonnen, den End-to-End-Zahlungsprozess auf seinem Online-Marktplatz zu verwalten und verzeichnet bereits Erfolge mit seinen Einführungen in den USA und Deutschland. Bisher wurde das Tempo der Einführung durch eine Betriebsvereinbarung mit PayPal geregelt, in der festgelegt wurde, wie schnell eBay die Zahlungsabwicklung skalieren konnte. Da diese Vereinbarung nun ausgelaufen ist, kann eBay mit der vollständigen Einführung der Zahlungsabwicklung schnell vorankommen, was Kundinnen und Kunden einen weiteren Schritt in Richtung einer benutzerfreundlicheren Umgebung und eines modern gestalteten Marktplatzes bringt. Zum Ende des zweiten Quartals wickelte eBay bereits Zahlungen für fast 42.000 Händlerinnen und Händler ab, allein in den USA und Deutschland wurden so Zahlungen in Höhe von 4,7 Milliarden US-Dollar an Handelsvolumen umgesetzt. Die meisten Händlerinnen und Händler können mit Einsparungen bei den Zahlungsabwicklungen rechnen, bislang hat eBay ihnen fast 17 Millionen Dollar an Transaktionsgebühren erspart.

„Der heutige Tag markiert für eBay einen wichtigen Meilenstein auf unserem Weg zu einer technologie-getriebenen Neuorientierung unseres Marktplatzes und bietet unseren Käuferinnen und Käufern sowie unseren Verkäuferinnen und Verkäufern auf der ganzen Welt eine verbesserte und unkompliziertere Nutzungserfahrung“, so Jamie Iannone, Präsident und CEO von eBay. „Wir haben bereits eine große Dynamik bei der Zahlungsabwicklung erlebt, und erwarten hier für 2022 Einnahmen in Höhe von 2 Milliarden Dollar und ein Betriebsergebnis von 500 Millionen Dollar.“

„Wir sind bestrebt, unseren Händlerinnen und Händlern sowie den Käuferinnen und Käufern eine Plattform zur Verfügung zu stellen, die ihnen zu einem erfolgreichen Geschäft verhilft“, so Alyssa Cutright, Vice President of Global Payments bei eBay. „Durch die Zahlungsabwicklung schaffen wir eine einfachere, einheitlichere Nutzungserfahrung für unsere Kundinnen und Kunden und optimieren die Abläufe für unsere Händlerinnen und Händler mit einem zentralen Ort, an dem sie verkaufen und bezahlt werden.“

Oliver Klinck, Chief Commercial Officer, eBay Germany: „Wir schauen uns regelmäßig die regionalen Bezahlpräferenzen unserer Kundinnen und Kunden an und greifen ihr Feedback aktiv auf. In Deutschland haben wir bereits vor knapp einem Jahr erfolgreich die neue Zahlungsabwicklung eingeführt. So können wir Käuferinnen und Käufern eine höhere Flexibilität und neue Zahlungsoptionen anbieten. Wir freuen uns, in Zukunft weitere Zahlungsoptionen zu integrieren, einschließlich einer Zahlungsoption für die Online-Überweisung“.

Fortschritte bei der Zahlungsabwicklung

Die Zahlungsabwicklung bei eBay vereinfacht nun das Verkaufen und Bezahltwerden auf dem Marktplatz und ermöglicht Händlerinnen und Händlern eine bequemere Handhabung ihres Geschäfts. Über die Zahlungsabwicklung ist eBay zudem in der Lage, Käuferinnen und Käufern eine höhere Flexibilität und neue Zahlungsoptionen anzubieten, wie Kredit-, Debit- und Geschenkkarten und PayPal. Apple Pay ist als Zahlungsoption auf iPhone und iPad verfügbar. Google Pay ist auf der eBay-Website und auf der eBay Android App verfügbar. In Deutschland besteht zudem die Option, über das SEPA-Lastschriftverfahren zu bezahlen, in Australien werden Afterpay und in Kanada PayBright als Zahlungsoption ermöglicht.

Neben dem Ausbau der Zahlungsabwicklung wird eBay auch weiterhin neue Funktionen und erweiterte Leistungen anbieten, einschließlich zusätzlicher Möglichkeiten der Händlerfinanzierung und weiterer Bankzahlungsmöglichkeiten.

Die Fortschritte, die das Unternehmen macht, entsprechen genau den Erwartungen. In den kommenden Wochen wird das Unternehmen die Zahlungsabwicklung in Großbritannien, Australien und Kanada aktivieren und hat bereits damit begonnen, Hunderttausende von Händlerinnen und Händlern in diesen Märkten für die Nutzung zu registrieren. Weltweit sind 255.000 Händlerinnen und Händler für die Zahlungsabwicklung registriert. Damit ist eBay auf einem guten Weg, die Mehrheit der Händlerinnen und Händler weltweit bereits 2021 in die Zahlungsabwicklung einzubinden und den Implementierungsprozess der Zahlungsabwicklung im Jahr 2022 abzuschließen. Es wird erwartet, dass die Zahlungsabwicklung im Jahr 2022 einen Umsatz von zwei Milliarden US-Dollar und ein Betriebsergebnis von 500 Millionen US-Dollar erzielen wird.

Forward-Looking Statements*
This announcement contains forward-looking statements relating to, among other things, the future events and future performance of the company and reflects, among other things, eBay’s expectation regarding the anticipated benefits of the company’s initiative to intermediate payments on its Marketplace platform.

Forward-looking statements involve risks and uncertainties which may cause actual results to differ materially from the statements made. Factors that could cause or contribute to such differences include, but are not limited to: changes in political, business and economic conditions, any regional or general economic downturn or crisis and any conditions that affect ecommerce growth or cross-border trade; the timing and possible outcome of this initiative; the possibility that the initiative may be delayed or abandoned; and the possibility that it may take the company longer than expected to fully realize any anticipated benefits of the initiative, and those benefits may ultimately be smaller than anticipated or may not be realized at all.

More information about factors that could affect the company’s operating results is included under the captions “Risk Factors” and “Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations” in the company’s most recent Annual Report on Form 10-K and subsequent quarterly reports on Form 10-Q, copies of which may be obtained by visiting the company’s Investor Relations website at https://investors.ebayinc.com or the SEC’s website at www.sec.gov. All information in this release is as of July 20, 2020. Undue reliance should not be placed on the forward-looking statements in this press release, which are based on information available to the company on the date hereof. The company assumes no obligation to update such statements.

*Zukunftsgerichtete Aussage oder eine Safe-Harbor-Aussage eine Aussage, die sich nicht als bloße historische Tatsache behaupten kann (US-amerikanisches Wirtschaftsrecht)

Onlinemarktplatz.de-Übersetzung:

Diese Ankündigung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich unter anderem auf die zukünftigen Ereignisse und die zukünftige Leistung des Unternehmens beziehen und spiegelt unter anderem die Erwartungen von eBay hinsichtlich der erwarteten Vorteile der Initiative des Unternehmens zu Zwischenzahlungen auf seiner Marktplatz-Plattform wider.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den gemachten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die zu solchen Abweichungen führen oder beitragen können, gehören unter anderem: Änderungen der politischen, geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen, regionale oder allgemeine wirtschaftliche Abschwünge oder Krisen und alle Bedingungen, die das Wachstum des E-Commerce oder den grenzüberschreitenden Handel beeinflussen; der Zeitpunkt und das mögliche Ergebnis dieser Initiative; die Möglichkeit, dass die Initiative verzögert oder abgebrochen wird; und die Möglichkeit, dass das Unternehmen länger als erwartet braucht, um die erwarteten Vorteile der Initiative vollständig zu realisieren, und dass diese Vorteile letztendlich geringer ausfallen oder gar nicht realisiert werden.

Weitere Informationen über Faktoren, die sich auf die Betriebsergebnisse des Unternehmens auswirken könnten, sind unter den Überschriften „Risikofaktoren“ und „Diskussion und Analyse der finanziellen Lage und der Betriebsergebnisse durch das Management“ im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K und in den nachfolgenden Quartalsberichten auf Formular 10-Q enthalten, von denen Kopien auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter https://investors.ebayinc.com oder auf der Website der SEC unter www.sec.gov erhältlich sind. Alle Informationen in dieser Mitteilung beziehen sich auf den Stand vom 20. Juli 2020. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gesetzt werden, die auf Informationen basieren, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, solche Aussagen zu aktualisieren.


Beitrag teilen: