E-Commerce – die unsichtbare Chance in der Krise!

Zunächst waren die Menschen geschockt und verzweifelt. Von einem Tag auf den anderen war ihr bisheriges Leben ein Scherbenhaufen, keiner wusste, wie es weitergehen würde oder sah eine Chance einer Lebensgrundlage für die Familie. Das traf sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber, also auch Unternehmer und Selbstständige sowie Freiberufler. Dann nachdem einige Zeit vergangen war, begann die fieberhafte Suche nach neuen Ufern.

Was ist so besonders am E-Commerce?

In Zeiten der Industriellen Revolution wurden Technik und Fortschritt als Werkzeuge für eine bessere, profitablere Lebensgrundlage gesehen. In Zeiten der Digitalisierung wurde nicht mehr viel darüber nachgedacht, wie die Technik für den Menschen eingesetzt werden könnte. Ganz im Gegenteil, welchen Nutzen bringt der Mensch für die Technik. Dann kam Corona und die Menschen begannen, wieder umzudenken. Viele Geschäfte begannen zu liefern oder ließen abholen. Die Onlineshops und Plattformen boomten. Bezahlt wurde fast nur mehr digital. Jene, die ihr Arbeitsumfeld ins Homeoffice verlegen konnten, arbeiteten fast nur mehr von zu Hause aus. Und siehe da, die Menschen wurden ruhiger, entspannter, produktiver und es entstanden neue Lebensgrundlagen. Viele entspannten sich auch ein bisschen beim Spielen. Wie von besteonlinecasinos.com in nachstehender Grafik ausführlich dargestellt.

Infografik über Freizeittrends während der Corona-IsolationWas war ausschlaggebend, dass der E-Commerce in Deutschland besser als in Österreich lief?

E-Commerce war die Rettung, für viele in letzter Minute. Jene, allerdings, die ausschließlich vom Direktgeschäft lebten, wie zum Beispiel Hotels, Friseure, etc. hatten große Einbußen zu verzeichnen. Darüber hinaus konnten keine Umsätze bei großen Firmen mehr getätigt werden, weil große Teile der Einkommen der Kunden wegbrachen. Auch hier wurde einiges vom E-Commerce aufgefangen, sonst wären bei weitem mehr Unternehmen in der Insolvenz oder unterm Rettungsschirm. In Österreich änderten die Menschen genauso wie jene in Deutschland ihr Verhalten zueinander. Warum war der wirtschaftliche Erfolg in Deutschland größer als in Österreich? In Deutschland gingen die Unternehmen Kooperationen ein, in Österreich nicht. In Österreich bewegte sich die Kooperation auf der privaten, persönlichen und KMU Ebene. In Deutschland fand diese in beinahe allen Bereichen statt.

Neue Entwicklungen im E-Commerce trugen ihr Quäntchen zum Aufschwung bei!

Nächste Generation eines Shopsystems hat zum Beispiel einiges zum Erfolg beigetragen. Aber auch bessere Adaptierungen der bereits bestehenden Systeme schlugen positiv zu Buche. Dadurch, dass sich die Menschen auf das Wesentliche konzentrierten, wurden auch viele Bereiche kundenfreundlicher, praxisnaher adaptiert. Die digitale Welt stand plötzlich vollkommen im Mittelpunkt der Userwelt. Dadurch wurden auch hier gleich mal einige Bereiche rund um das Internet, die Endgeräte sowie die Datenverarbeitung selbst stark verbessert.

Die Bedeutung der Basisstruktur in Verbindung mit E-Commerce!

Den Menschen wurde auch bewusst, wie wichtig es ist, einen Techniker für den PC zu haben, wenn er gebraucht wird. Die Techniker wurden zuverlässiger, das belegen sogar Umfragen. Auch hier hat sich einiges verbessert. Der Service wurde eindeutig überall, auch im Handel viel besser. Hervorragend über Plattformen bestellen zu können, aber die Ware muss auch zugestellt werden. Die Menschen nörgelten weniger und respektierten sich mehr. Die Zusteller wurden wieder vertrauenswürdiger. Vor Corona gab es sehr viele Beschwerden über unzuverlässige Zusteller. Während Corona passierte das nur einmal, nämlich das erste und das letzte Mal. Dienstleister wussten, dass die Menschen angewiesen waren. Wurde keine gute Arbeit geleistet, hatte das plötzlich auch Konsequenzen. Gute Arbeit wurde hingegen sogar belohnt! Das war das erste Mal seit langer Zeit, dass die Menschen auch wieder mehr Wertschätzung erfahren haben. Das kam auch wieder dem E-Commerce zugute!

Wie sieht die Zukunft nach Corona für E-Commerce aus?

Viele werden die neuen Gewohnheiten beibehalten. Viele Menschen haben durch Corona profitiert. Jene, die schon lange an einen Jobwechsel nachdachten oder ohnehin lieber von zu Hause aus gearbeitet hätten, werden das natürlich beibehalten. Die Vorteile des E-Commerce wie unabhängig von Zeit und Ort zu sein, hat viele neue Kunden gebracht und Zweifler überzeugt. Zudem sich ja auch, wie bereits erwähnt, einige Serviceleistungen durch die Erfahrungen dieser Zeit auch stark verbessert hatten (Zustellung, Kundendienst). Auch die Online-Kundendienste bekamen fast alle eindeutig bessere Noten als vor Corona! E-Commerce wird sicher noch weiter ausgebaut. Die Menschen werden diese neue Chance wahrnehmen und sich ein „neues“ Leben aufbauen. Dadurch, dass die Arbeitsleistung gezwungenermaßen praktisch halbiert wurde oder gestrichen, hatten die Menschen auch wieder mehr Zeit für sich und ihre Familien. Das hat nach dem ersten Schock, vielerorts entstresst.

Fazit

Die Menschen leben bewusster und kaufen auch bewusster. Wenn sie kaufen, dann weil sie es wirklich wollen und brauchen und nicht im Vorübergehen. Diese Käufe führen selten zu Nachfolgekäufen und machen auch nicht glücklich. Viele Menschen haben in dieser Zeit eine neue Lebensgrundlage gefunden. Im E-Commerce wird mit weitaus besserem Support und zuverlässigerer Zustellung auch mehr gekauft werden!

Frank
Beitrag teilen: