DHL Express baut neues Gateway am Flughafen München

DHL Express Deutschland und die Flughafen München GmbH (FMG) haben einen Vertrag über die Realisierung eines neuen Frachtgebäudes am Münchner Airport abgeschlossen. Der Neubau wird auf der Fläche der heutigen Parkplätze P 80 und P 80 West entstehen und eine Bruttogeschossfläche von mehr als 8.000 Quadratmetern umfassen. Erstmals erfolgte die Vertragsunterzeichnung der Partner digital und trug damit den aktuellen Einschränkungen Rechnung. DHL Express plant, errichtet und betreibt das neue Gebäude und pachtet dafür das Grundstück von der FMG. Gegenwärtig verfügt das Unternehmen bereits im bestehenden Frachtzentrum des Münchner Flughafens als Mieter über eine Hallenfläche. Die Inbetriebnahme des eigenen und sechsmal größeren Standortes ist für 2022 geplant.

Zudem wird die neue Station die Sicherheitsanforderungen der Transported Asset Protection Association (TAPA) erfüllen und die weltweit anerkannte Zertifizierung TAPA Klasse A als höchste Sicherheitsstufe im Lufttransport erhalten.

Flughafenchef Jost Lammers begrüßt die Entscheidung des Express-Dienstleisters, am Flughafen München konsequent auf Wachstum zu setzen:

“Das ist gerade in diesen für die Luftfahrt so schwierigen Zeiten ein wichtiges Signal und ein großer Vertrauensbeweis für den Standort München. Das verstärkte Engagement von DHL Express wird unser Profil als Logistikstandort schärfen und erhebliche Impulse für den Luftfrachtverkehr liefern.”