eBay ändert Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung

Am 22. Juli 2020 tritt eine neue Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bei eBay in Kraft. Bis einschließlich 21. Juli 2020 gelten weiterhin die Ihnen bekannten Bedingungen, die Sie hier einsehen können.

eBay hat die AGB an die Erfordernisse neuer gesetzlicher Regelungen angepasst. Zudem wurden Änderungen vorgenommen, die mit der Einführung der neuen Zahlungsabwicklung für immer mehr Verkäufer in Zusammenhang stehen.

Den vollständigen Text der neuen AGB finden Sie hier.

Des Weiteren aktualisiert eBay die Datenschutzerklärung und führt Änderungen ein, die es Ihnen einfacher machen sollen zu verstehen, welche persönlichen Daten eBay erhebt, und um Ihnen eine bessere Kontrolle Ihrer persönlichen Daten zu ermöglichen. Dies ist Teil der Selbstverpflichtung, transparent darzustellen, wie Ihre Daten verwendet und sicher bewahrt werden. Diese Anpassungen treten am 23. Juni 2020 in Kraft. Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Was bedeutet das für Sie:

  • Aktualisierte Informationen über unsere Zahlungsdienste für Verkäufer und die damit zusammenhängende Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten.
  • Weitere Informationen über die personenbezogenen Daten, die wir erheben, über die Verwendungszwecke dieser Daten und wie wir personenbezogene Daten mit Unternehmen der eBay-Gruppe und anderen Unternehmen und Dienstleistern teilen und verarbeiten.

Es ist eBay wichtig, Ihre Daten zu sichern und die Transparenz zu verbessern, wie wir sie verwenden. Sie können mehr über eBays Datenschutzgrundsätze und unsere Datenschutzerklärung im Datenschutzzentrum erfahren.

Vergleichsseite zu den AGB-Änderungen

eBay hat für Sie die alten und die neuen AGB gegenübergestellt und Änderungen farblich markiert. Die Vergleichsversion finden Sie hier. Sollten Sie mit den geänderten Bedingungen nicht einverstanden sein, können Sie Ihr Vertragsverhältnis mit eBay beenden, indem Sie Ihr eBay-Konto kündigen.


Beitrag teilen: