Deutsche Internetagenturen konnten 2019 um 12,7 Prozent wachsen / Reply bestätigt Platz eins

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat das Internetagentur-Ranking 2020 veröffentlicht. Im Durchschnitt konnten die in Deutschland aktiven Full-Service-Digitalagenturen um 12,67 Prozent wachsen. Die Agenturgruppe Reply – Digital Experience konnte den größten Umsatz erwirtschaften und bestätigt damit Platz eins aus dem Vorjahr.

Das Internetagentur-Ranking 2020 wird angeführt von Reply – Digital Experience. Die Agenturgruppe konnte 2019 insgesamt 138,53 Millionen Euro in Deutschland umsetzen. Das ist nochmal deutlich mehr als im Vorjahr (108,95 Millionen Euro). Auf Platz zwei folgt die PIA Performance Alliance mit 114,14 Millionen Euro (Vorjahr: Platz drei), auf Platz drei die Plan.Net Gruppe mit 101,5 Millionen Euro. Die Plätze vier bis zehn: team neusta, diva-e, Valtech, C3 Creative Code and Content, mgm technology partner, ]init[ und fischerAppelt. Insgesamt weist das Ranking 2019 mehr als 170 Internetagenturen aus. Sie konnten 1,94 Milliarden Euro umsetzen.

Stefan Mohr (Argonauten), Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen im BVDW: „Wir sind nicht verwundert: Die Digitalagenturen wachsen auch in diesem Jahr. Das Aufgabenfeld wird breiter, die verlangte Expertise tiefer – ein partnerschaftliches Arbeiten zwischen Unternehmen und Digitalagenturen ist Standard, nicht Ausnahme. Wie in jedem Jahr haben wir auch Meta-Trends abgefragt: Die Entwicklung hin zu agilerem Arbeiten, insbesondere im Team mit Auftraggebern, ist ebenfalls Ausdruck von vertrauensvollen Partnerschaften.“

Über das Internetagentur-Ranking

Das Ranking der größten Internetagenturen gibt der Fachkreis Full-Service-Digitalagenturen im BVDW seit 2001 mit den Medienpartnern iBusiness, Horizont sowie Werben & Verkaufen heraus. Zum Ranking zugelassen sind Full-Service-Internetagenturen, die als solche mehrere Ebenen der Wertschöpfungskette ihrer externen Kunden im Internet abbilden und im Kern mit der Konzeption, Kreation und technischen Realisierung digitaler Lösungen betraut sind. Dafür halten die Agenturen eigenes Personal vor und erwirtschaften mit diesem Kerngeschäft mindestens 60 Prozent ihres Honorarumsatzes.

 


Beitrag teilen: