2 Milliarden Menschen haben Internetzugang

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) teilte anlässlich des Welttages der Statistik mit, dass über 2 Milliarden Menschen in diesem Jahr Zugang zum World Wide Web haben werden.

Die Zahl derer, die von zu Hause aus das Internet besuchen können, ist von 1,4 Milliarden im Jahr 2009 auf fast 1,6 Milliarden im Jahr 2010 angewachsen. Zirka 90% der Weltbevölkerung haben Zugang zu mobilen Kommunikationsdiensten, die in 143 Ländern angeboten werden.

Bemerkenswerterweise steigt die Zahl der Internet-User in Entwicklungsländern schneller als in den Industrienationen.
162 Millionen von 226 Millionen neuen Internet-Nutzern in diesem Jahr leben in Entwicklungsländern. Insgesamt sind dort jedoch nur 21% der Bevölkerung im Netz unterwegs, im Vergleich zu 71% in den Industriestaaten. Oder etwa 65% der Europäer im Vergleich zu nur 9,6% der afrikanischen Bevölkerung.

Beitrag teilen: