Negatives Feedback – so sollte ein eBay-Händler nicht reagieren

Jeder der als eBay-Händler tätig ist, kennt den Moment, in dem man eine völlig ungerechtfertigte und vielleicht sogar falsche Bewertung lesen muss. Man fragt sich in der Sekunde, ob der „Verfasser“, in dem Fall der Käufer überhaupt weiß, was er da macht, so Chris Dawson von Tamebay. Man sitzt vor seiner Computer-Tastatur und möchte am liebsten sofort antworten und den Rest der Welt wissen lassen, was für ein Idiot der Schreiberling ist… .

Und wir alle wissen auch: Wir sollten es besser nicht tun. Also lieber noch mal eine Nacht darüber schlafen!

Trotzdem muss ich kurz auf die Geschichte eines Hoteliers eingehen, der einen Gast aus seinem Hotel geworfen hat, weil er ihn im Verdacht hatte, eine schlechte Bewertung über das Hotel auf TripAdvisor hinterlassen zu haben. Eine Entschädigung für den bereits bezahlten Aufenthalt haben der Mann und seine Begleitung nicht erhalten.

Dawson machte sich nun daran, Hotelbewertungen des besagten Hauses auf TripAdvisor zu lesen und war erstaunt über die Antworten, die der Eigner auf der Plattform hinterließ. Sie gingen von „hat das Hotel nie im Leben besucht“ bis zu „wurde wegen schlechten Verhaltens rausgeworfen“.

Natürlich wissen wir auch alle, dass die Reaktionen der Händler auf negatives Feedback mehr aussagen, als das Feedback selbst. Und das gilt sowohl für off-eBay als auch für eBay selbst.

Es ist hart, wenn man lesen muss, dass sein eigenes Geschäft öffentlich heruntergemacht wird, aber durch Leugnen darauf zu reagieren, kann auch nicht die Lösung sein. Wenn es nur ein einziger schlechter Kritiker ist, kann man es vielleicht einfach ignorieren. Bei mehreren hat man wahrscheinlich ein Problem, das es zu richten gilt. Und wenn es einfach dadurch ist, dass man einsieht vielleicht nicht im richtigen Business zu sein und seinen Job quittiert.

Beitrag teilen: