Deutschlands beliebteste Webseiten

Das Medienportal „Meedia“ hat mit Hilfe des zum Internet-Riesen Google gehörenden Doubleclick Ad Planner Rankings hinsichtlich der populärsten Einkaufs-Webseiten in der Bundesrepublik erstellt. Wo also kaufen die Deutschen am liebsten ein?

Deutschlands beliebteste Webseiten

Sieger und damit Platz eins in der Auflistung der Online-Shops ist auch im Jahr 2010 amazon.de. 13 Millionen Unique Visitors aus Deutschland errechnete „Meedia“ im Juli 2010 für die Webseite. Verglichen mit Juli 2009 waren es jedoch 1 Million weniger Besucher. Platz 2 geht an Otto.de mit 5,6 Millionen Besuchern, was im Jahresvergleich einem Anstieg von 9,8% entspricht. Neckermann.de und Tchibo.de folgen mit Verlusten auf den Rängen 3 und 4. Quelle.de war im letzten Jahr noch auf Platz 3 ist aber aufgrund der Insolvenz in diesem Jahr nicht mehr mit von der Partie. Eine gewaltige Aufwärtsbewegung machte die Nummer 5 der Liste: Zalando.de, das Schuh- und Bekleidungsportal verbesserte sich um 2081,8% (!) auf 2,4 Millionen Unique Visitors.

Die Top 10 der Online-Auktionsplattformen und Marktplätze führt eBay.de an. 19 Millionen Unique Visitors aus Deutschland besuchten im Juli 2010 die Shop-Seiten. Der Zweitplazierte, mit 14 Millionen weniger Besuchern als eBay.de, ist immobilienscout24.de (4,7 Millionen). Mobile.de, Deutschlands größter Fahrzeugmarkt, liegt mit 4,1 Millionen auf Position 3, immowelt.de (1,8 Millionen) auf Platz 5.

Erfolgreichster Reise-Shop ist ab-in-den-urlaub.de, das mit 1,9 Millionen vor Expedia.de (1,6 Millionen) liegt. In Sachen Elektronik führt Conrad.de, im Bereich Möbel das Portal Ikea.com des schwedischen Möbelkonzerns.


Beitrag teilen: