eBay CFO Bob Swan zu eBays Q2-Zahlen 2010

eBays Chief Financial Officer Bob Swan gab im Zuge der Bekanntgabe der Zahlen zum zweiten Quartal 2010 die folgenden Daten und Informationen bekannt:

  • eBays Transaktions-Einkünfte stiegen um 12%;
  • Marketing Services und andere Einkünfte wuchsen um 7%, womit diese 15% der Marktlatz-Einkünfte darstellen;
  • 58% der Umsätze kamen aus Transaktionen außerhalb der USA
  • der Kleinanzeigen-Markt stieg um 7% an (Kanada und Mobile.de);
  • der gesamte globale Werbemarkt wuchs um 9% (Europa und Display Werbung);
  • die Zahl der aktiven User wuchs auf 92 Millionen, was einem Plus von 4% entspricht;
  • die Anzahl verkaufter Artikel, ohne Gmarket, stieg um 11%, vor allem durch die eBay-Marktplätze in Großbritannien und Chinas grenzüberschreitenden Handel;
  • Chinas grenzüberschreitender Handelsverkehr ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte eBays

Bob Swan sagte er sei zuversichtlich, aber vorsichtig, da man nun in die zweite Jahreshälfte von 2010 ginge.

Stichpunkte zum PayPal-Business gab es auch:

  • eBays Initiative in Asien, wie zum Beispiel das Abkommen mit China Union Pay und Alibabas AliPay wirken sich zunehmend positiv aus;
  • Bill Me Later zeigte ein schnelles Wachstum im zweiten Quartal
  • Tests zur Bill Me Later Integration auf eBay zeigten, dass die Bestellungen zweimal größer als die durchschnittlichen Bestellmengen auf eBay waren. Hierzu soll es mehr in den kommenden Quartalen mehr Informationen geben.
  • 2.5 Millionen Menschen haben die mobilen PayPal-Apps heruntergeladen;
Beitrag teilen: