eBay mit höchster werblicher Präsenz während der Fußball-WM 2010

Xamine, der europaweit führende Marktforscher für Suchmaschinen- und Online-Marketing ermittelte die Top-SEA-Werbungtreibenden während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010.

Das Ergebnis

In 3 der 4 WM-Wochen hatte der Online-Marktplatz eBay dabei die höchste werbliche Präsenz in den Suchmaschinen. Die Web-Datenspezialisten werteten hierbei die Trefferlisten der wichtigsten WM-Begriffe wie „Fußball WM“, „Fußballweltmeisterschaft“ oder „WM 2010“ aus.

Die insgesamt höchste Reichweite mit seinen Online-Schaltungen in den Suchmaschinen erzielte Nivea for men, die auch den Sieger der Vorrunde stellte. Insgesamt 16% aller deutschen Web-Nutzer sahen die Anzeigen.

Silber geht hier an eBay mit einer Reichweite von 8% und Bronze an YouTube mit 7,5%.

Über die Messmethode

Um den SEA-Weltmeister (Search Engine Advertising) zu ermitteln, hat Xamine eine Keyword-Wolke mit den wichtigen Suchmaschinen-Begriffen zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 erstellt. Anhand der Schlüsselbegriffe kann das Analysten-Team messen, welche Werbetreibenden über WM-relevante Begriffe Werbeanzeigen schalten und welche Reichweiten diese Kampagnen erzielen. Bei der Auswertung werden systematisch Punkte von 1 bis 5 verteilt. Xamine analysierte in insgesamt 6 Wochen die Top 10 Werbetreibenden: Zum Start der WM, nach der Vorrunde, nach Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie nach dem Endspiel am 11. Juli. Der Werbetreibende, der mit seiner Suchwort-Kampagne über den gesamten Zeitraum die höchste Punktzahl erzielt, ist SEA-Weltmeister 2010.

Beitrag teilen: