eBay baut Mobile Commerce-Aktivitäten in Deutschland aus

Der Mobile E-Commerce ist rasant auf dem Vormarsch: Alle 35 Sekunden kaufen deutsche Nutzer per iPhone auf eBay ein. Deutschland hinkt zwar im Vergleich zu anderen Nationen wie den USA oder Großbritannien bei der Nutzung mobiler Shopping-Applikationen noch etwas hinterher, doch sagt der Bundesverband des Deutschen Versandhandels für das laufende Jahr auch hierzulande starke Wachstumsimpulse für den Mobile Commerce voraus.

eBay ist mit seinen Applikationen ein Pionier im mobilen Shopping

Im Jahr 2009 wurden auf eBay über mobile Applikationen auf der ganzen Welt Waren im Wert von mehr als 600 Millionen US-Dollar gehandelt. Für 2010 wird mit einem Warenumsatz von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar über iPhone & Co. gerechnet. Gerade startete eBay mit der Applikation für den BlackBerry in 6 weiteren Ländern.

In Deutschland kauften die eBay-Nutzer im Jahr 2009 immerhin schon Waren im Wert von mehr als 60 Millionen US-Dollar über die iPhone Kaufapplikation ein. Alle 35 Sekunden wurde hier auf eBay ein Kauf über das iPhone abgeschlossen.

Jetzt baut eBay seine Vorreiterrolle im Mobile Commerce  noch weiter aus

Ab voraussichtlich Mitte Juli bringt eBay seine iPhone Verkaufsapplikation auch in Deutschland und Großbritannien an den Start. Die Anwendung ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit Angebote mit dem iPhone zu fotografieren und bei eBay einzustellen. Überdies macht eBay seine Kaufapplikationen für das iPad und den Blackberry auch in Europa und damit auch in deutscher Sprache verfügbar. Die iPad Applikation von eBay steht bei den kostenlosen Lifestyle-Apps für das iPad momentan an Nummer 1 im iTunes Store. Seine Vorreiterrolle im Mobile Commerce hat eBay vergangene Woche außerdem mit der iPhone-Barcode-Scan Applikation RedLaser unterstrichen.

Die Technologie kommt bereits im Rahmen der deutschen Version der iPhone Verkaufsapplikation von eBay zum Einsatz. Sie  gestattet den Nutzern, mit der Kamera ihres iPhones den Barcode eines Produkts abzufotografieren. Die entsprechenden Produktinformationen werden dann automatisch im Verkaufsformular vorausgefüllt.

Dr. Stephan Zoll, Geschäftsführer von eBay in Deutschland, zum Ausbau der Mobile Commerce Aktivitäten von eBay: „Vor mehr als zehn Jahren hat eBay als eines der ersten Unternehmen das Potential im Online-Handel erkannt. Heute sind wir ein Vorreiter im Mobile Commerce. Wir haben die Möglichkeiten des mobilen Handels schneller und erfolgreicher aufgegriffen und für unsere Nutzer verfügbar gemacht als viele andere Unternehmen.“

„Mit unseren mobilen Applikationen erhöhen wir die Zugänglichkeit des eBay-Marktplatzes für unsere Nutzer. Wir wissen, dass wir heute nicht davon ausgehen können, dass unsere Käufer und Verkäufer den Weg zu eBay ausschließlich über ihren Computer oder ihren Laptop finden. Die Menschen erwarten heute andere, mobile Möglichkeiten, um auf das Internet und ihre Lieblingsseiten zuzugreifen.“

„In der vergangenen Woche haben wir mit RedLaser die Übernahme einer der führenden Technologie-Anbieter zum Einscannen von Barcodes angekündigt. Die Technologie wird bereits in die iPhone Verkaufsapplikation, die in Kürze in Deutschland auf den Markt kommt, integriert sein. Mit der neuen App können Nutzer von jedem Ort aus innerhalb kürzester Zeit einen Artikel fotografieren und bei eBay zum Verkauf einstellen.“

Marktdaten des Mobile Commerce

  • 11% der Deutschen nutzen heute ein Smartphone, das entspricht rund 9 Millionen deutschen Smartphone-Besitzern.
  • 23%, also fast 2 Millionen von ihnen, surfen damit schon täglich mobil im Internet. 2012 werden mindestens 22% der Deutschen ein Smartphone besitzen. (Quelle: GO-SMART-Studie, Juni 2010)
  • 71%der Smartphone-Besitzer gehen davon aus, dass sie in den nächsten zwei bis drei Jahren das mobile Internet noch stärker nutzen werden. (Quelle: GO-SMART-Studie, Juni 2010)
  • In Deutschland haben bereits 13% der Handynutzer mobile Transaktionen durchgeführt. Damit liegt Deutschland hinter Großbritannien mit 19% und vor Frankreich mit 9%.(Quelle: Studie der Mobile Marketing Association, Juni 2010)
  • Die iPhone Kaufapplikation von eBay verzeichnete weltweit bislang mehr als 10 Millionen Downloads und ist in mehr als 190 Ländern in acht Sprachen zugänglich.
  • 25% aller iPads, die im ersten Monat nach Verkaufsstart verkauft worden sind, hatten die eBay App für das iPad installiert.
  • In Deutschland ist die Nutzung der iPhone Kaufapplikation von eBay in der Altersgruppe 26-30 Jahre am höchsten, gefolgt von den Altersklasse 31-35 Jahre und 21-25 Jahre.
  • 22% aller über die mobile iPhone Applikation in Deutschland gekauften Artikel wurden von Frauen erworben, 78%von Männern.
  • Besonders häufig werden in Deutschland über die mobile Applikation Artikel aus den Bereichen Kleidung, Schuhe & Accessoires, Technik und Heim & Garten gekauft.
  • Das weitere Wachstum des Mobile Commerce wird insbesondere befördert durch
    • Die zunehmend verlässliche Netzabdeckung mit schnellen Übertragungsraten;
    • Sinkende Kosten für Smartphones und Datentarife;
    • Verbesserte Nutzbarkeit der Geräte (intuitiver Touchscreen z.B. beim iPhone)
    • Veränderter Lebensstil des Verbrauchers: Mobile Commerce erlaubt Handel zu jeder Zeit, von jedem Ort aus und ohne Hochfahren eines Computers in einer Zeit, in der Menschen mehr und mehr „unterwegs“ sind.

Mehr Informationen zu den mobilen Angeboten von eBay auch unter www.ebay.com/mobile.

eBay ist in drei Bereichen einer der Vorreiter im Mobile Commerce:

  • Innovation, Handelsvolumen und globale Reichweite – der mobile Handel ist inzwischen der am schnellsten wachsende Handelskanal von eBay.
  • Mit der Einführung mobiler Applikationen trägt eBay den Grundgedanken des Marktplatzes, Käufer und Verkäufer miteinander zu verbinden, einen Schritt weiter: Die Nutzer haben die Möglichkeit, mit anderen Käufern und Verkäufern von überall aus und zu jeder Zeit in Verbindung zu treten.
  • eBay erhöht die Zugänglichkeit des eBay-Marktplatzes für seine Nutzer, denn eBay ist bewusst, dass es heute nicht mehr erwarten kann, dass die mehr als 20 Millionen monatlichen Besucher von eBay allein in Deutschland jeden Monat ausschließlich über ihren Computer oder ihren Laptop den Weg zu eBay finden.
  • Die Nutzer erwarten heute andere, mobile Möglichkeiten, auf das Internet und ihre Lieblingsseiten zuzugreifen.
  • Darauf reagiert eBay und ist – nachdem das Unternehmen seit mehr als 10 Jahren ein Vorreiter und führender Anbieter im E-Commerce war und ist – nun auch ein Vorreiter im Mobile Commerce.
  • Mit dem 2005 gestarteten WAP-Portal und der ersten Kaufapplikation für das iPhone im Jahr 2008 hat eBay seinen Marktplatz erstmals über das Mobiltelefon zugänglich gemacht.
  • Eine Applikation für den BlackBerry ging in den USA im November 2009 an den Start und ist seit Ende Juni 2010 auch in Europa verfügbar.
  • Eine Applikation für das iPad wurde ebenfalls bereits auf den Markt gebracht und ist seit Ende Juni 2010 auch in deutscher Sprache verfügbar.
  • Im Juni 2010 hat eBay RedLaser übernommen, einen führenden Anbieter zum Einlesen von Barcodes. Die Technologie von RedLaser wird bereits in die iPhone Verkaufsapplikation eingebunden sein, die Mitte Juni in Deutschland auf den Markt kommt.
  • Die jüngste Innovation von eBay ist die Verkaufsapplikation für das iPhone, die in Kürze – voraussichtlich ab Mitte Juli – auch in lokalen Versionen für Deutschland und Großbritannien verfügbar sein wird.

Fakten neue iPhone Verkaufsapplikation von eBay:

  • Einführung in den USA März 2010 („eBay Selling App“)
  • Einführung in Deutschland aller Voraussicht nach Mitte Juli 2010
  • Die App richtet sich an private Verkäufer und ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit, Angebote mit dem iPhone zu fotografieren und bei eBay zum Verkauf einzustellen
  • Die App nutzt die Technologie von RedLaser
  • Artikel können sowohl im Auktions- als auch im Festpreisformat eingestellt werde
  • Die über die App eingestellten Artikel können direkt über Twitter und Facebook mit den Followern / Freunden geteilt werden
  • Über die App können Verkaufstrends und Preise bei eBay recherchiert werden
  • Die Verkäufer sehen den Status ihrer Verkaufsaktivitäten kurz und knapp auf einen Blick
  • Der Download der App ist kostenlos

Mobile Applikationen von eBay im Überblick

iPhone Apps:

  • eBay Mobile App for iPhone (eBay Kaufen) – auch in Deutschland verfügbar
  • eBay Selling App – ab 12. July als „eBay-Verkäufer“ App auch in Deutschland verfügbar
  • eBay Deals App

iPad Apps:

  • eBay for iPad (auch in deutscher Sprache verfügbar)

Android Apps:

  • eBay Mobile App for Android

BlackBerry Apps:

  • eBay Mobile App for BlackBerry (seit Juni 2010 auch in Deutschland verfügbar)

Ferner:

  • PayPal Mobile
  • eBay Classifieds App
  • Shopping.com App


Kategorien: eBay, Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , , , , , , , , ,