Protected Shops Haendler kommen sicher durch Gesetzesaenderung

Der 11.Juni 2010 war für viele Online-Händler ein entscheidender Tag. Die Widerrufsbelehrung musste umgestellt werden. Betroffen waren alle Online-Shops und Webpräsenzen – neben ebay also auch Amazon, Yatego und der eigene Online-Shop. Eine Übergangsfrist gab es nicht. Händler, die Protected Shops nutzen, hatten es in zweierlei Hinsicht einfacher: Sie konnten sich die passenden Texte schnell und einfach herunterladen oder per AGB-Connect in ihren Online-Shop übertragen lassen. Und sie sind abgesichert, falls doch Abmahnungen kommen sollten. Denn Protected Shops übernimmt im Rahmen der Haftungsübernahmegarantie die Abmahnkosten. „Die ersten Abmahnungen haben wir gut überstanden“, so Oliver Korpilla, Geschäftsführer der Protected Shops GmbH. „Shops, die unsere AGB verwenden wurden bisher nicht abgemahnt und wir gehen auch davon aus, dass das so bleibt. Schließlich werden unsere Rechtstexte in Zusammenarbeit mit der renommierten IT Recht Kanzlei in München erstellt.“ Die Nachfrage nach den Dienstleistungen des Rechtstextdienstleisters sei ungebrochen hoch, so Korpilla weiter: „Allein in den letzten vier Wochen konnten wir wieder 500 neue Kunden gewinnen. Das ist für uns ein neuer Rekord und zeigt, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind.“ Schon ab preiswerten 14,90 Euro monatlich können sich Onlinehändler mit den anwaltlich überprüften Rechtstexten wie AGB, Impressum und Datenschutzerklärung absichern – und zwar inklusive Aktualisierungsservice und Haftungsübernahme. Rechtstexte gibt es für Online-Shops, eBay, Amazon und Yatego

Frank
Beitrag teilen: