Ansturm auf kostenfreie Widerrufsbelehrung von Protected Shops

Mit dem in Kraft treten des neuen Widerrufsrechts am 11. Juni dieses Jahres haben deutsche Internet-Händler, die entweder Erzeugnisse oder Dienstleistungen anbieten, eine Sorge weniger. Die Musterformulierung des Bundesministeriums für Justiz für das Widerrufsrecht hat nun endlich das Wertmaß eines Gesetzes, womit die im Gesetz verankerte Musterformulierung jetzt abmahnsicher ist. Allerdings ist die Voraussetzung, dass die Webshop-Eigner auch die aktuelle Musterformulierung nutzen.

Wie wir bereits berichteten, hilft Protected Shops eBay-Händlern bei der Umstellung der Widerrufsbelehrung.

Zum 11. Juni müssen  alle Internet-Händler ihre Widerrufsbelehrung umstellen. Bisher haben deshalb etwa 3.000 Online-Händler das Angebot von Protected Shops schon genutzt und sich eine kostenfreie Widerrufsbelehrung konfiguriert und heruntergeladen.

Da es keine Übergangsfrist gibt, sollten die Internet-Händler dieses Datum fix in ihrem Kalender notieren. Hintergrund: Der BGB-InfoV entfällt und wird als Gesetz in das EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch) ausgegliedert. Überdies können eBay-Händler ihre Widerrufsfrist ab diesem Zeitpunkt auf 14 Tage reduzieren. Wer die Umstellung nicht rechtzeitig schafft, dem drohen Abmahnungen. Protected Shops, einer der führenden Rechtstext-Dienstleister, hilft Online-Händlern in dieser Situation. Auf der Protected Shops Webseite kann man sich einmalig gebührenfrei eine korrekte Widerrufsbelehrung konfigurieren und downloaden.

Oliver Korpilla, Protected Shops-Geschäftsführer erklärt: „Durch meine langjährige Erfahrung im Online-Handel kann ich die Situation und Unsicherheit der Online-Händler gut nachempfinden. Durch unser Angebot helfen wir den Online-Händlern automatisch eine aktuelle Widerrufsbelehrung passend zu ihrem Sortiment zu konfigurieren. Inzwischen sind schon fast 3.000 Online-Händler auf der sicheren Seite. Sie haben den kostenfreien Service von Protected Shops wahrgenommen.“

Korpilla erwartet bis zum 11.06. eine weitere Steigerung der Download-Zahlen, da viele Online-Händler die Änderung der Widerrufsbelehrung noch nicht realisiert hätten. Einige reagierten  wahrscheinlich auf den letzten Drücker. Bei Protected Shops rechnet man, dass in der verbleibenden Zeit noch zirka 1.000 Internet-Händler auf den kostenlosen Service zurückgreifen werden.

Beitrag teilen: