Bewertung der eBay-Aktie

Die Experten der Susquehanna Bank halten ein positives Ranking für die eBay-Aktie aufrecht und setzen das Kursziel der Aktie bei 31 US-Dollar.

Katalysatoren

  1. Fashion Vault – ein vom Zeitraum her limitierter Liquidationsverkauf von Bekleidung namhafter Designer, dient als wahrer Beschleuniger für das Wachstum von eBay. Zudem stabilisiert/verbessert sich auch die wirtschaftliche Lage zusehends, was die Marktplätze dabei unterstützt in der Zukunft um 5-10% anwachsen zu können.
  2. Neue Kooperationen von PayPal, die wahrscheinlich in naher Zukunft kommen werden.
  3. Die “back-to-school? Einkaufssaison könnte besser werden als  erwartet, dank des doch besser als erwarteten Upgrades der  Webseite.

Positive Wild Card
Das Unternehmen hatte in Q1-2010 6,5 Milliarden an Cash und keine Schulden (dank des Skype-Verkaufs in Q4-2009). 1 Milliarde davon liegen in den USA, die für die Diversifizierung der E-Commerce-Infrastrukturlösungen genutzt werden können. Diese können im Verbundverkauf an die Nutzer von PayPal weitergegeben werden. Auch kann die Expansion Richtung Asien oder Lateinamerika weiter voran getrieben werden. Alternativ könnte eBay Dividenden ausschütten oder aber auch erneut Aktien zurückkaufen.

Negative Wildcard

Kürzlich hatten die Experten schon auf die Risiken hinsichtlich des Verfalls des Euros seit Mitte April hingewiesen. Eine weitere Schwäche des Euro oder sich verschlechternde ökonomische Situationen in Europa würden zusätzlichen Druck auf Prognosen ausüben. Nach den jüngsten Kursverlusten sei die Aktie jetzt angemessen bewerten, so der Broker MKM Partners. MKM Analyst Tim Boyd bewertete die Aktie von Sell auf Neutral bleibt aber bei einem Kursziel von 20 US-Dollar. „Wir befürchten zwar, dass eBay weiter Marktanteile verliert (etwa an seinen Konkurrenten Amazon.com), die Bewertung ist aber inzwischen angemessen“, hieß es.

Beitrag teilen: