PayPal-Käuferschutz nun auch in Großbritannien außerhalb eBays

Nachdem der PayPal-Blog bereits im April 2010 mitgeteilt hat, dass der PayPal-Käuferschutz auch abseits des deutschen eBay Marktplatzes greift, hat PayPal UK am 1.Juni 2010 das Gleiche für die Bezahlung mit PayPal in Großbritannien  bekanntgegeben.

Vor dieser Änderung hatten die Käufer nur einen begrenzten Schutz bei Transaktionen außerhalb eBays, denn nur bei Nichterhalt der Ware waren die Kunden abgesichert. Bei Waren, die nicht wie beschrieben bei den Kunden ankamen gab es hingegen keine Entschädigung von Seiten PayPals.

Carl Scheible, Managing Director bei PayPal Großbritannien: „Mehr als 50% aller PayPal-Bezahlungen werden mittlerweile außerhalb der eBay-Webseite abgewickelt, sodass wir uns darüber freuen, den Verbrauchern mit der Änderung gerecht zu werden und den Käuferschutz für Nicht-eBay-Transaktionen hierdurch stärken zu können. Ich weiß, dass sich einige Verkäufer häufig darüber beklagen, dass PayPal „nur auf der Seite der Käufer steht“, aber was mich betrifft, glaube ich, dass alles, was Online-Einkäufern mehr Vertrauen gibt … auch eine gute Sache für alle E-Commerce Großhändler ist. Die alte Regelung, bei dem Artikel, die „nicht wie beschrieben“ waren für eBay-Käufer erstattet wurden, nicht aber außerhalb eBays, war lächerlich. Käufer haben (größtenteils) das gesetzlich verankerte Recht Waren zurückzugeben, mit denen sie nicht glücklich sind. Die Änderung unterstreicht also dieses Recht und vielleicht wird es mehr Verkäufer dazu ermuntern es anzuerkennen.“

Käufer sollten wissen, dass der PayPal-Käuferschutz nicht für immaterielle Waren, Services, Sonderanfertigungen, Flugtickets, eBay Kleinanzeigen-Werbungen oder Artikel, die nach dem Reglement eBays verboten sind, gilt. Außerdem sind nur die Artikel, die in voller Höhe und einem einzigen Bezahlvorgang beglichen wurden, abgedeckt.

Hier der Link zu allen Details und der kompletten AGB.

Beitrag teilen: