Der Trend hin zu DropShipping wird nun auch durch Google Daten bestätigt

Neun von zehn Anwender starten ihre Recherche im Internet mit einer Texteingabe bei Google. Diese führt nicht nur zu einer Anzeige relevanter Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden sondern hinterlässt auf den Servern des Unternehmens deutliche Spuren. Google sammelt die Daten der eingehenden Suchanfragen und stellt sie der Öffentlichkeit im Rahmen verschiedener Tools und Programme zur Verfügung. So lassen sich Trends und Tendenzen schnell erkennen in der Online Welt besonders schnell erkennen und marktgerecht interpretieren.

Befragt man die erfolgreichste Suchmaschine der Welt über das Suchvolumen im Zusammenhang mit dem Begriff DropShipping , so stellt man fest, dass dessen Eingabe bereits seit Ende des Jahres 2006 eine Rolle spielt. Google Insights for Search zeigt darüber hinaus ein stetiges Anwachsen des Interesses an dieser noch jungen Form der Abwicklung im Online-Handel. Die Ergebnisse der Auswertung zum Ende des Jahres 2009 zeigen eine Verdopplung der Suchanfragen innerhalb von nur zwei Jahren. Das bisher höchste Suchvolumen konnte im April 2010 erreicht werden, während die Google Prognose von einem weiteren Anwachsen im Laufe diesen Jahres ausgeht. In der regionalen Betrachtung zeigt sich, dass das Interesse am Streckengeschäft in Hessen, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg besonders groß ist.

Unter den Wortkombinationen der Top-Suchanfragen zu diesem Thema rangiert die Eingabe „DropShipping Großhändler“ deutlich auf dem ersten Platz, gefolgt von „DropShipping Händler“, „DropShipping Anbieter“, „eBay DropShipping“ und „DropShipping Adressen“. Hieran lässt sich erkennen, dass es sich bei den Suchenden meist um Online-Händler handelt, die nach Großhändlern mit DropShipping Angeboten recherchieren. Die Google Ergebnisse machen so auf ein Problem am Markt aufmerksam: Während viele Marktteilnehmer bereits von den Vorzügen des DropShipping überzeugt sind, ist es für die interessierten Online-Händler nicht einfach, geeignete Partner zu finden, die bereit sind ihre Produkte direkt an Endkunden zu versenden. Die Großhändler und Hersteller mit DropShipping Funktion befürchten eine Verärgerung ihrer klassischen Kunden durch das neue Modell und zeigen sich auf ihren Internetseiten in Bezug auf das Streckengeschäft eher zurückhaltend.

Das Internet-Portal DropShipping.de schließt in diesem Zusammenhang eine noch weit klaffende Lücke und versorgt interessierte Händler nicht nur mit allen wichtigen Informationen rund um den Handel per Streckengeschäft sondern stellt auch eine Vielzahl überprüfter Daten von Anbietern zur Verfügung, von denen Produkte per DropShipping bezogen werden können. Registrierte Händler erhalten so den bequemen Zugriff auf mehr als 250.000 attraktive Produkte, die zum Aufbau oder zur Erweiterung interessanter Sortimente eingesetzt werden können.

Zur Google Suchanfragenanalyse: http://www.google.com/insights/search/?hl=de#q=dropshipping&geo=DE&cmpt=q

Frank
Beitrag teilen: