Amazon erwartungsgemäß mit Gewinn- und Umsatzanstieg

statistik_ranking_aktie_002.jpgAmazon veröffentlichte am Donnerstag, dem 22. April 2010, nach US-Börsenschluss die Zahlen für das erste Quartal 2010.  Aufgrund eines kräftigen Umsatz- und Gewinnanstiegs konnte der Internetriese die Erwartungen übertreffen.

Das Nettoergebnis stieg von 177 Millionen Dollar bzw. 41 Cents je Aktie auf nun 299 Millionen US-Dollar bzw. 66 Cents je Aktie. Die Analysten hatten zuvor ein EPS (Gewinn pro Aktie) von 61 Cents erwartet. Die Umsatzerlöse konnten im ersten Quartal von 4,89 Milliarden Dollar auf nun 7,13 Milliarden Dollar gesteigert werden (+46%).

Die von Thomson Reuters befragten Analysten hatten im Vorfeld die Umsätze bei 6,87 Milliarden Dollar gesehen. Für das derzeit laufende zweite Quartal 2010 erwartet Amazon ein operatives Ergebnis zwischen 220 und 320 Millionen Dollar, bei Umsätzen von 6,1 bis 6,7 Milliarden Dollar. Dagegen gingen die Analysten von einem EPS von 31 Cents bei Umsatzerlösen von 6,43 Milliarden US-Dollar aus. „Amazon Prime  hat gerade seinen fünften Geburtstag gefeiert. … Der Kindle bleibt unser Verkaufsschlager  Nummer eins und Anfang der Woche erreichte unsere Kindle-Auswahl 500.000 Titel“, so Jeff Bezos, CEO von Amazon.

Nachbörslich verliert die Aktie 4,86% auf 142,80 Dollar und wieder einmal, nach eBay, IBM und anderen Unternehmen, waren die Anleger von den Resultaten völlig unbeeindruckt.

Amazon erwartungsgemäß mit Gewinn- und Umsatzanstieg was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,