Explosion der Apple-Quartalszahlen

Mit Spannung wurden die Quartalzahlen von Apple erwartet und mit guten Quartalszahlen hatten alle gerechnet, aber nicht mit einer derartigen „Explosion“.  Apple-CEO Steve Jobs teilte am Dienstag, dem 20.April 2010, nach US-Börsenschluss seine Ergebnisse mit. Jobs selbst erklärte,  es sei das beste Quartalsergebnis außerhalb eines Weihnachtsquartals.

Der Konzern steigerte den Umsatz von 9,08 Milliarden US-Dollar um 49% auf 13,5 Milliarden US-Dollar, umgerechnet etwa 10 Milliarden Euro. Der Gewinn wuchs von 1,62 Milliarden Dollar um 90% (!) auf 3,07 Milliarden US-Dollar, entsprechend 3,33 US-Dollar Gewinn pro Aktie.

Im Vorfeld der Bekanntgabe sagten von Thomson Reuters befragte Analysten, dass sie mit im Schnitt mit 12 Milliarden Dollar Umsatz und einem Gewinn pro Aktie von 2,45 Dollar gerechnet hätten. CFO Peter Oppenheimer sagte für das jetzt laufende Quartal einen Umsatz von 13 bis 13,4 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 2,28 bis 2,39 Dollar vorher. Analysten prognostizieren höhere Werte, wobei der Konzern bekannt ist dafür mit seinen Prognosen sehr vorsichtig zu sein. Die Zahlen für das 2. Quartal 2010 dürften alleine schon wegen des iPads, dessen Zahlen in die kommenden Resultate mit eingehen wird, sehr viel höher ausfallen.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,