PayPal erhöht Anzahl der Mitarbeiter in Australien

figuren_koerperteile_010.jpgAcht Monate bekleidete Frerk-Malte Feller 2009 das Amt des eBay-Chefs Deutschland, dann zog es ihn nach Australien, wo er für den Online-Bezahldienst PayPal seit August 2009 die Geschäftsführung übernommen hat. Dort scheint er sich dem Kundenservice besonders angenommen zu haben. Wie in der Australian IT zu lesen ist, soll das Mitarbeiter-Team des Kundenservice um 40 Mitarbeiter auf 127 aufgestockt werden, um den Kundenanfragen besser gerecht zu werden.

Frerk-Malte Feller: „PayPal hat das Kundendienst-Niveau im Laufe der letzten Monate progressiv erhöht. Kundendienst ist für uns sehr wichtig. Abgesehen davon, dass wir mehr Mitarbeiter einstellen, werden wir auch unsere interaktiven Beantwortungssysteme verbessern.“ Details offenbarte Feller noch keine, aber er sagte: „Unsere Kunden sind sowohl Businesses als auch Verbraucher und wir sind uns dessen bewusst, dass wir beiden bestmöglich dienen müssen.“

Die Aufstockung der Kundendienst-Agenten ist der Schlüssel zu den lokalen Operationen von PayPal Australien, die für ihren schlechten Service in der Vergangenheit kritisiert worden sind. Viele Benutzer in Australien erinnern sich noch an das Jahr 2008, in dem PayPal zum Staatsfeind Nummer eins wurde. Zum einen wollte eBay die PayPal-Pflicht in Australien durchsetzen, die dann jedoch von der australischen Wettbewerbsbehörde ACCC gekippt wurde, nachdem sich die Verbraucher lautstark dagegen gewehrt hatten.

Zum anderen kam es im gleichen Jahr zur Pleite des australischen PowerSellers ebusines-supplies. Kunden, die PayPal genutzt hatten um bei EBS Waren einzukaufen, wurden in ihren Augen nicht geeignet von PayPal abgefunden. Das führte erneut zur Unzufriedenheit der Konsumenten mit dem Online-Bezahldienst PayPal.

PayPal versucht noch einmal richtig Gas zu geben, um auch in Australien wieder richtig Fuß fassen zu können und die Unzufriedenheit aus den letzten Jahren aus den Köpfen der Nutzer und potentiellen Neukunden zu vertreiben.

PayPal erhöht Anzahl der Mitarbeiter in Australien was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Ab heute bis Sonntag: Verkaufen bei eBay ohne Provision! Verkaufsaktion vom 19. bis 21. Oktober! Als privater Verkäufer zahlen Sie nur 1 Euro Angebotsgebühr und keine Verkaufsprovision für 10 Verkaufsangebote. Egal, ob der Artikel verkauft wird oder nicht. Gebühren u.a. für Zusatzoptionen und PayPal können anfallen. Einfach das Angebot freischalten und zw...
Doppelt sparen: 10 Prozent Rabatt im eBay B-Ware Center eBay läutet den Herbst mit einer verlockenden Preisaktion ein: Vom 4. bis 17. Oktober können Nutzer im eBay B-Ware Center mit dem Couponcode PBWARE182 zusätzliche 10 Prozent auf bereits reduzierte B-Ware einsparen. Unter eBay.de/b-ware bieten Verkäufer Produkte zu besonderen Preisen an. Bei den B-Wa...
eBay startet neue Zahlungsabwicklung auf seiner Marktplatz-Plattform in den USA Anfang dieses Jahres kündigte eBay seine Absicht an, die Abwicklung der Zahlungen auf der eBay-Plattform selbst zu übernehmen, um die End-to-End-Experience für Käufer und Verkäufer weiter zu vereinfachen. Das Unternehmen hat nun damit begonnen, den Zahlungsfluss auf seiner Marktplatz-Plattform in de...
Nur heute 10 Prozent auf alle Smartphones bei eBay Für ein neues Handy muss man wirklich nicht vor dem Laden zelten, denn mit dem Rabattcode PHONE10 bietet der Online-Marktplatz eBay nur heute bis Mitternacht 10 Prozent auf alle Smartphones (bis zu einem maximalen Rabatt von 50 Euro). Das iPhone 8 gibt es während des Aktionstages bei eBay.de demn...
eBay Super Sonntag: Heute ab 9 Uhr 10 Prozent auf alles in der eBay App So wird der Sonntag super: Mit der eBay App bekommen Nutzer heute den ganzen Tag bis 23:59 Uhr mit dem exklusiven Code POOL18 10 Prozent Rabatt auf Produkte aus allen Kategorien. Ausgenommen ist lediglich die Kategorie „Münzen“. Und so einfach gehts Um den 10-Prozent-Gutschein in Anspruch ...
eBay will Apple Pay als Bezahloption ausrollen Mit der Trennung von PayPal geriet eBay zu Beginn des Jahres in Zugzwang. Seine Kunden erwarten bei den Zahlungsoptionen mehr Flexibilität. Diese will ihnen der Online-Marktplatz bieten und führt nun Apple Pay als Payment-Methode ein. Allerdings können noch nicht alle Kunden von der neuen Möglichkei...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:,