Aktualisierte Fassung der Widerrufsbelehrung

Am 11. Juni 2010 tritt eine aktualisierte Fassung der Widerrufsbelehrung in Kraft. Inhaltlich ändert sich dabei nicht viel. Der Mustertext wird in das „Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch“ (EGBGB) verlagert und erlangt damit Gesetzesrang. Die künftigen Regelungen sind einsehbar unter:

.

Aktualisierte Fassung der Widerrufsbelehrung was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Impressum, AGB, Widerrufsbelehrung und Co: Rechtssicherheit für Web-Shops Der Online-Handel ist an und für sich nicht gerade eine komplizierte Angelegenheit. Es gibt aber die ein oder andere Sache, die dem Shop-Betreiber mitunter gehörig zu schaffen machen kann. Hierzu gehören ganz eindeutig die rechtlichen Bestimmungen, die für den Betrieb von Web-Shops gelten. Diese sin...
janoFair – die außergerichtliche Streitbeilegung Die von der janolaw AG ins Leben gerufene janoFair-Schlichtung hilft neutral und effektiv bei Konfliktfällen zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer mit Wohn- und Firmensitz  in Deutschland. Die Schlichtung wird durchgeführt bei Konflikten resultierend aus Verträgen über die Lieferung von W...
Neue Oxid Schnittstelle für die mehrsprachigen Rechtstexte von janolaw Durch die Erweiterung des schon bestehenden Plugins für Oxid eShop ist es Shopbetreibern möglich, neben den deutschen auch die englische und französische Version der Rechtstexte automatisch aktuell und damit dauerhaft abmahnsicher zu halten. Durch die Modifizierung der Oxid eShop Schnittstelle (V...
China-Shops: Augen auf beim Onlinekauf Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt gegenwärtig Verbraucher vor einer Schnäppchenjagd in Webshops aus Fernost. Schnäppchenjäger besuchen immer wieder auf die Seiten von Versendern aus fernen Landen, speziell Ostasien. Deren Angebote finden sich etwa in Preissuchmaschinen und Rabattport...
Vor dem Weihnachtsgeschäft: Rechtliche Stolperfallen für Online-Shops Für die meisten Online-Shops steht mit dem Weihnachtsgeschäft jetzt die umsatzstärkste Zeit vor der Tür. Neben einer guten Usability, Performance und gesicherten Verfügbarkeit, dürfen Online-Händler die rechtlichen Anforderungen nicht unterschätzen. „Denn wer hier nachlässig arbeitet, für den kann e...
Landgericht Oldenburg: Einschränkungen im Widerrufsrecht im Web-Shop müssen deutlich kennt... Wer Einschränkungen im Widerrufsrecht in seinem Online-Shop nicht sichtbar und deutlich kenntlich macht, verletzt nach dem Urteil des Landgerichts Oldenburg, vom 13.03.2015 (Az.12 O 2150/14) den Wettbewerb. In einem Web-Shop bot die Beschuldigte Lebensmittel zum Verkauf an. Der Kläger (Dachverban...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: