Wechsel an der Spitze des eBay Partner Network

William Martin-Gill wird seine Position als globaler Leiter des eBay Partner Network-Teams aufgeben, um sich anderen Aufgaben bei eBay widmen zu können. In Zukunft wird er das globale Paid Search-Team leiten, das sich um die Verwaltung der bezahlten Anzeigen bei allen großen Suchmaschinen und Preisvergleichs-Websites für eBay.com und alle internen eBay Inc.-Objekte kümmert. Seinem bisherigen Team  wird Will Martin-Gill in der nächsten Zeit noch weiterhin in beratender Funktion zur Seite stehen.

Will Martin-Gill schreibt in seiner Mitteilung: „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. eBay legt Wert darauf, Führungskräfte von Zeit zu Zeit mit neuen Aufgaben zu betrauen, damit sie sich weiterentwickeln können. Meine Arbeit für das eBay Partner Network wird mir in guter Erinnerung bleiben und ich bin froh, dass ich die Gelegenheit hatte, mit einem fantastischen Team und mit so vielen interessanten Partnern zusammenzuarbeiten. Die Gewissheit, dass sich mein Team nach wie vor in guten Händen befinden wird, erleichtert mir meinen Wechsel. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Chad Wehrmaker, eines der „Urgesteine“ bei eBay und im eBay Partner Network-Team, das ePN in Zukunft auf globaler Ebene leiten wird.“

Im ebaypartnernetworkblog.com hat Chad Whermaker schon seine Gedanken zur Zukunft des ePN niedergeschrieben. Da Wehrmaker über umfangreiche Erfahrungen bei eBay verfügt und mehrere Jahre im Natural Search-Team gearbeitet hat, bevor er Anfang 2007 zum Partner-Team gewechselt ist, sieht Martin-Gill ihn als absolut geeignet für seinen neuen Posten. Beim Partner-Team war Wehrmaker von Anfang an für die Leitung des Operations-Teams zuständig und hat sich engagiert dafür eingesetzt, das Zahlungssystem, die Analysetools und die Kundenserviceleistungen weiterzuentwickeln. Dabei war er maßgeblich daran beteiligt, wie die aktuellen Qualitätsindikatoren und die jetzige Infrastruktur des ePN aussehen.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay

Schlagworte: