Apple iPad: Europäischer Verkaufsstart verschoben

flaggen_weltkugeln_018.jpgApple hat am 14. April auf seiner “Apple Media Advisory?-Seite mitgeteilt, dass sich der Verkaufsstart für Europa verschieben wird und zwar voraussichtlich bis Ende Mai 2010: „Obwohl wir mehr als 500.000 iPads während der ersten Woche ausgeliefert haben, ist die Nachfrage viel höher, als wir  voraus ahnen konnten … Konfrontiert mit dieser überraschend starken US-Nachfrage haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, den internationalen Start des iPad um einen Monat, bis zum Ende Mai zu verschieben. Wir werden demnächst die internationale Preiskalkulation bekanntgeben und starten am 10.Mai 2010 damit Online-Vorbestellungen entgegen zunehmen. …“

Es gab bisher auch schon genügend ungeduldige europäische iPad-Fans, die zum Verkaufsstart in den USA versuchten eines der begehrten Geräte zu ergattern. Manche setzten sich sogar in ein Flugzeug Richtung Vereinigte Staaten um eines der iPads zu ergattern.

Mit dem verschobenen Verkaufsstart in Europa wird es nun noch mehr Leute geben, die tausend Euro und mehr auf dem Online-Marktplatz eBay für ein iPad bieten. Wer zum Beispiel in Österreich das Gerät mit 64 Gigabyte Speicher über eBay ersteigern will, kommt im günstigsten Fall mit knapp 1000 Euro davon. Aber auch Verkaufspreise von über 1.600 Euro sind keine Ausnahme. Das entspricht dann 2.200 US-Dollar und damit gut dem Dreifachen des Originalpreises von 699 Dollar.

Das iPad bei eBay Deutschland.



Jetzt gewinnen!

Apple iPad: Europäischer Verkaufsstart verschoben was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,