Erneut wurde eine eBay-Gauner-Bande in den USA gefasst

figuren_koerperteile_030.jpgWieder einmal ist in den USA eine Bande von eBay-Gaunern dingfest gemacht worden. Sie stahlen Diebesgut aller Art und boten es unter anderem auf dem Online-Marktplatz eBay an. Die fünf Beklagten William Lavern Allen, Joseph Alan Shafer, Lynn Francis Harriman, Margaret Marie Haines, und Gretchen Christine Bacon-Starr standen jetzt vor dem U. S. Staatsanwalt Nicholas A. Klinefeldt. Ihnen drohen bis zu 20 Jahren Gefängnis und eine Geldstrafe von 250.000 US-Dollar. Das Urteil wird in Kürze fallen.

Alle fünf Angeklagten machten sachliche Aussagen zu ihren Taten. Joseph Alan Shafer und Margaret Marie Haines gaben während der Verhandlung zu, dass sie zusammen mit anderen, „Reisen“ rund um Iowa und benachbarte Staaten gemacht hätten. Der Zweck der Reisen: Große Mengen an Waren aus Einzelhandelsgeschäften zu stehlen. Die gestohlenen Waren gingen von Werkzeugen, über Elektronikartikel bis hin zu Haustiervorräten.

Gemäß Shafer überschritt der Einzelwert des Diebesguts, das sie bei einer einzelnen Reise stahlen oft mehrere tausend Dollar. Shafer sagte, dass er das gestohlene Eigentum häufig ins Pfand-Geschäft von Lynn in Ottumwa, Iowa gebracht hat. Lynn gehörte zum damaligen Lynn Francis Harriman, ebenfalls eine der Angeklagten. Der Angeklagte Allen gab zu, dass er das Pfandgeschäft von Lynn oft aufsuchte, um dort gestohlenes Eigentum zu kaufen. Laut Allen wurde das Diebesgut dort an einem speziellen Platz aufbewahrt. Harriman wiederum gab zu, dass er Allen von zu Zeit benachrichtigte, dass neue „Lieferungen“ eingetroffen seien. Alle wussten, dass es sich um gestohlene Waren handelte. Manchmal kaufte Allen die Sachen auch direkt bei den Dieben, um den Zwischenhändler Lynns Pfandhaus auszuschalten und mehr Profit für sich selbst rauszuschlagen. Die Angeklagte Gretchen Bacon-Starr war zeitweise während der Übergaben des gestohlenen Eigentums anwesend.

Allen verkaufte schließlich die heiße Ware auf eBay.com unter Nutzung von IDs, die ihm selbst gehörten oder unter den IDs von Gretchen Bacon-Starr. Bacon-Starr wusste, dass das gestohlene Eigentum auf diese Weise veräußert wurde und gab zu, an den Erlösen beteiligt worden zu sein. Harriman wiederum wusste, dass Allen die Waren auf eBay.com anbot.

Mehr als 120.000 Dollar hatte Allen mit den Verkäufen verdient. Die beiden Beklagten Shafer und Haines veräußerten ein Teil ihrer gestohlenen Waren auch auf eBay.com, aber auch auf Amazon.com.

Staatsanwalt Klinefeldt lobte die Polizei und Strafverfolgungsbehörden von Ottumwa  für ihre gute Arbeit: „Ihre harte Arbeit beweist einmal mehr, dass das Sprichwort ‚Verbrechen machen sich nicht bezahlt‘ zutrifft. Ich hoffe, dass diese Verhaftungen einmal mehr andere Leute, die versuchen durch Betrügereien Geld zu machen, abschrecken wird.“

Erneut wurde eine eBay-Gauner-Bande in den USA gefasst was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,