Googles Eintritt in die Commerce-Arena

google_shopping.jpgStephanie Tilenius, ehemals Präsidentin der eBay Marktplätze, wechselte im Februar zu Google als „Vice President of Ecommerce“. Tilenius ist nun als Rednerin auf der Internet Retailer Conference (IRCE) am 10. Juni 2010 geplant, wo sie über den „Eintritt Googles in die Commerce-Arena“ sprechen soll.

Stephanie Tilenius wird erörtern, warum Google in die „Handelsaktivitäten“ einsteigen will. Sie wird auch die Pläne Googles hinsichtlich zusätzlicher Produkte und Angebote, seine Langzeit-Strategie erörtern und wie Google seine Arbeit mit Online-Retailern und anderen Händlern fortführen wird.

Im letzten Jahr sprach sie auf der IRCE noch als eBay-Verantwortliche und erklärte den Zuhörern: „eBay ist auf dem Weg anspruchsvoller zu werden. Der Online-Marktplatz soll ein Vertriebskanal für große Händler werden, wodurch eine riesengroße Gelegenheit besteht, sein Business aufzubauen und auf eBay Geld zu verdienen.“

Tilenius Wechsel zu Google und die eventuellen Auswirkungen hatten im Februar schon Scot Wingo von ChannelAdvisor beschäftigt, der in der Anstellung von Tilenius ein Signal dafür sieht, dass man bei Google schließlich begriffen hat, dass ein strategisches Loch im elektronischen Handel oder in der Retail-Vision klafft.

Auch Kurt Peters “Internet Retailer’s Editor in Chief and Chair of the conference? stellt fest: „Die Tatsache, dass Google eine Veteranin mit der Erfahrung von Stephanie angestellt hat, ist Beweis dafür, wie ernsthaft sich Google mit dem Thema Eintritt in die neue Handels-Initiative befasst.“

Googles Eintritt in die Commerce-Arena was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,