Lorrie Norrington von eBay im Interview zu ersten ersten eBay:On Location

interview.jpgRichard Brewer-Hay von eBayInk hatte am Rande der ersten eBay: On Location in Atlanta Zeit, ein kurzes Interview mit Lorrie Norrington, President of eBay Marketplaces, zu führen. Ursprünglich sollte das Interview nur intern bei eBay für die Mitarbeiter publiziert werden, doch dann entschloss Brewer-Hay sich es auch den anderen eBay-Usern in seinem Blog zugänglich zu machen.

Lorrie Norrington erklärt zu Beginn des Gesprächs, dass es die erste eBay On Location überhaupt ist und auch das erste Mal seit dem Jahr 2008, dass man sich mit seinen Händlern trifft. 540 Händler etwa  haben an dem Meeting in Atlanta teilgenommen. Norrington merkt an, dass Atlanta ein wichtiger Ort für eBay ist, weil Atlanta das Herzstück eBays für den Südosten Amerikas ist. Das Gebiet in und um Atlanta macht einen Großteil des eBay-Business aus, denn seit 2006 wurden hier zirka 2 Milliarden Dollar umgesetzt. Im vergangenen Jahr verkauften alleine die eBay-User aus Atlanta rund 100 Millionen Artikel. Mit dem eBay On Location Event habe man nun die Möglichkeit mit den Händlern Kontakt aufzunehmen und zu erfahren, wie man den Händlern helfen könne, um erfolgreich im eBay-Geschäft zu sein.

RBH: Was beschäftigt die Event-Teilnehmer und wie schätzen sie das Event ein?

L.N.: Nummer 1: Die Stimmung hier unter den Händlern ist sehr positiv. Die Teilnehmer zeigen Begeisterung, und man hat das Gefühl, dass sie sehen, dass die unzähligen Veränderungen in den letzten 18 Monaten schon Früchte tragen. Sie fühlen das auf eBay.Die andere Sache ist die, dass der Ton untereinander einfach super ist. Nicht nur, dass sie nun verstehen, dass wir sie unterstützen und ihnen helfen wollen, sie schätzen auch die Tatsache, dass wir sie als Kunden anerkennen.

RBH: Was bekommen Sie mit, wenn es um die bevorstehenden Änderungen geht?

L.N.: Den Händler gefällt die neue Transparenz. Wir kündigten die Neuerungen 60 Tage im Voraus an, sodass mehr Zeit ist, tiefer in die Veränderungen einzudringen. Viele kamen mit Fragen hierher, aber die meisten Verkäufer haben sich mit den Neueinführungen schon beschäftigt, um sie kennenzulernen, so z.B. den Gebührenrechner … Gut also, dass sie alle Zeit hatten, sich mit den verschiedenen Dingen schon vertraut zu machen, bevor es losgeht.

RBH: Was sagen Sie den Mitarbeitern von eBay, die am diesem Wochenende hier zugegen sind?

L.N.: Wir ermutigen sie den Fokus auf die Änderungen zu legen. Wir sagen ihnen, dass wir auf den richtigen Weg sind. Auf der anderen Seite sage ich ihnen aber auch, dass sie die eBay Webseite auch in der Praxis nutzen sollen, sonst können sie die eBay-Händler nicht verstehen und sich nicht vorstellen, wie ihr Geschäft überhaupt abläuft. Sie müssen praktisch arbeiten, um sich in die Lage der Händler versetzen zu können. Aber sie sollen nicht nur die Seite nutzen, sondern auch regelmäßig im Kundenservice Anrufe entgegennehmen, um die Problematik der Händler zu verstehen und wirklich zu erkennen. Denn wir dann ein Problem erkennen, können wir sofort darauf reagieren und es leichter lösen.

RBH: Was war der berührendste Moment an diesem Wochenende?

L.N.: Eine eBay-Händlerin kam auf mich zu und sagte zu mir: „Es ist das erste Mal seit ganz langer Zeit, dass ihr uns wie Kunden behandelt!“

Lorrie Norrington von eBay im Interview zu ersten ersten eBay:On Location was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,