Händler sollten mehrere Vertriebskanäle anbieten

figuren_koerperteile_050.jpgAuf der Webseite der ATG (Art Technology Group) wurde eine aktuelle Studie zum Einkaufsverhalten amerikanischer Konsumenten veröffentlicht. Befragt wurden 1.054 Konsumenten im 4. Quartal 2009. Ergebnis der Studie: Mehr als 75% der Verbraucher nutzten 2 oder mehr Kanäle zum Browsen, zur Recherche und zum Produkteinkauf. 33% nutzen sogar 3 oder mehr Wege, um Informationen zu sammeln.

Die Resultate sind für Händler eine Gelegenheit, ihre Online-Verkäufe zu forcieren, indem sie mehr Informationen im Netz anbieten. Die Ergebnisse heben ebenso die immer wichtiger werdende Rolle des mobilen Vertriebsweges hervor. Sie weisen ebenso den Weg zum E-Mail-Marketing und die Integration von sozialen Medien in die Online-Handelstätigkeiten.

Andere Erkenntnisse der Untersuchung: 43% der Umfrage-Teilnehmer sagten, dass sie ihre Recherchen online oder über ein mobiles Gerät beginnen. Dann aber brauchen sie häufig die Hilfe eines Kundendienstes, um die Transaktion zu beenden, weil das gewünschte Produkt oder die Serviceinformation im Internet nicht zu finden war.

39% erklärten, dass sie das Internet durchsuchen, dann jedoch in stationären Läden einkaufen, weil sie es vorziehen, die Ware zu berühren und das Produkt zu fühlen; 36% der Teilnehmer tun das, um mehrere Marken desselben Produktes vergleichen zu können. 78% aller Verbraucher sagten, dass sie Kataloge verwenden, um Informationen zu erhalten und sich Produkte oder Dienstleistungen mindestens viermal pro Jahr darin anschauen.

Nina McIntyre, ATG’s „Senior Vice President of Marketing and Chief Marketing Officer?, ist der Ansicht, dass die Retailer ihre Energie in alle Vertriebskanäle stecken müssen, um das komplette Verkaufspotential ausschöpfen zu können. Auch ist es für Händler von Bedeutung den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder MySpace mehr Beachtung zu schenken und diese in ihre kommerziellen Aktivitäten mit einzubeziehen.

Händler sollten mehrere Vertriebskanäle anbieten was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Das Örtliche: Digitale Präsenz für ihr Unternehmen Das Örtliche startet mit dem Launch der Webseite dasoertliche.de/unternehmen in die Kommunikationsoffensive „Digitale Präsenz für mein Unternehmen“. Damit richtet sich Deutschlands meistverwendetes kostenloses Telekommunikationsverzeichnis gezielt an Inserenten und Unternehmen, die ihre Sichtbarkeit...
Das Großsportereignis Super Bowl führt zu weltweit höchsten Interaktionsraten für Markenun... Welche Aufmerksamkeit kann Markenwerbung bei internationalen Großsportereignissen erzeugen? Die „Brand Buzz Analyse“ zum 51. Super Bowl durch die Marketing- und Technologieagentur DigitasLBi zeigt, dass Markenunternehmen wie Pepsi, Budweiser und Skittles die höchsten Interaktionsraten im Social Web ...
SMX 2017 – Fueled with SEO & SEA Zwei Tage Innovationen, Trends und Ausblicke zum Thema SEO, SEA und Online Marketing auf der SMX München! Hier versammeln sich die wichtigsten Player und führenden Köpfe der weltweiten SEO, SEA und Online Marketing Branche an nur einem Ort. An zwei spannenden Tagen können die Konferenzbesucher aus ...
Es geht los: Frühjahr/Sommer 2015 bei Zalando – die Are You Ready- Kampagne Kuscheln mit den Liebsten, die neuesten Nachrichten abrufen oder eine Runde Sport - so bereiten sich die Models aus der neuen Zalando Kampagne für den anstehenden Tag vor. Das aufregende Gefühl, sich zu stylen und in Schale zu werfen ist Basis der neuen „Are You Ready?“- Kampagne für Frühjahr/Sommer...
ChannelAdvisor zum Verbraucherverhalten beim Einkauf im Internet Im ChannelAdvisor-Leitfaden „Was Online-Shopper wollen“, beschäftigt sich das Team mit dem Verbraucherverhalten und zeigt auf, wie neue Technologien dabei helfen, sichtbarer zu werden und wichtigen Traffic für die Vertriebskanäle zu erzielen. Über 40% der Weltbevölkerung mit Internetanschluss haben ...
Tipps für einen leistungsstarken und profitablen Web-Shop E-Commerce-Experte Silvan Dolezalek von Zaunz Publishing hat ein paar Hinweise zusammengetragen, die Web-Shop-Betreiber beachten sollten, um einen leistungsfähigen und attraktiven Online-Shop anbieten zu können. Dolezalek, CEO des Shopsoftware-Anbieters, rät Web-Shop-Besitzern sich zu Beginn auf ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,