Kijiji US wird umbenannt in eBayClassifieds

Kijiji wird bei eBay als kleinanzeigen-eBay.de integriert, das berichteten wir im September 2009. In den USA gab es den Markennamen noch, doch nun wurde auch hier Kijiji umbenannt in eBayClassifieds, so der bit.blogs.nytimes.com.

Lorrie Norrington, „President of eBay Marketplaces“, hierzu:

„eBay Classifieds setzt einen neuen Standard auf dem US-amerikanischen Kleinanzeigen-Markt. Er bietet ein vertrautes lokales Verkaufs-Gemeinschaftsformat für Artikel, die auf dem eBay-Marktplatz nicht sinnvoll angeboten werden können oder bei denen es besser ist sie lokal zu verkaufen.“

Die neue Kleinanzeige-Seite ist der Versuch von eBay, sein Kleinanzeigen-Geschäft wieder zu kräftigen. Kijiji ist in anderen Ländern, wie Kanada und Australien, wo die Plattform auch den Namen behalten wird, durchaus erfolgreich. In den Vereinigten Staaten jedoch, wo Craigslist den Markt des Kleinanzeigen-Business beherrscht, konnte Kijiji schlecht Fuß fassen konnte.

Im Februar 2010 hatte Kijiji laut Compete 2 Millionen Besucher, während Craigslist 4,5 Millionen verzeichnete.

Zusätzlich zum neuen Namen hat die Seite ein neues Design, das es leichter machen wird, nach Artikeln zu suchen, so Lorrie Norrington, Persönliche Werbeanzeigen oder Inhalte, die nur für Erwachsene gedacht sind werden nicht zugelassen….

Craigslist und eBay warten derzeit immer noch auf eine richterliche Entscheidung, bei der unter anderem geklärt werden soll, ob eBay einen Platz im Aufsichtsrat von Craigslist erhält. Zudem soll das Urteil klären, ob eBay unfairer Wettbewerb vorgeworfen werden kann.

Lorrie Norrington nach Craigslist befragt sagte nur: „Es ist ziemlich klar, dass der US-amerikanische Markt riesig ist. Es gibt also genügend Platz für alle Spieler.“

Zeitgleich mit dem Relaunch hat eBay 2 neue iPhone Apps für Händler angekündigt. Eine Applikation für den “eBay.com global marketplace? (link to iTunes), die andere für die neue eBayClassifieds.com  Webseite(link to iTunes app).

Die wichtigste Applikation für das Suchen, Kaufen und Zahlen für Artikel auf eBay, hatte die eBay-Manager mit seinem Erfolg überrascht, so Lorrie Norrington. Die Anzahl der über eBays mobile Applikationen verkauften Artikel während der Vorweihnachtszeit 2009 war dreimal so hoch wie noch im Jahr 2008. Zudem haben die eBay-Händler und Käufer mehr als eine halbe Milliarde Dollar bei Transaktionen im Jahr 2009 über mobile Endgeräte generiert.

Etwa 6 Millionen Menschen haben eBay auf ihrem iPhone und eBay verzeichnet zirka 750.000 Einzelbesucher täglich über mobile Applikationen.

Beitrag teilen: