Verkäufer sollten PayPals Micropayment für kleine Beträge nutzen

In Steiner von AuctionBytes macht in ihrem Blog darauf aufmerksam, dass Händler PayPal Micropayments Preisgestaltung nutzen sollten, da man dadurch Geld sparen kann (Infos siehe hier). Der Service ist nicht neu, wird aber von vielen Händlern noch wenig beachtet, da sie Micropayment mehr mit digitalen Inhalten als mit physischen Waren in Verbindung bringen.

Um herauszufinden welche Verkäufer aus dem Programm einen Nutzen ziehen können und welche Art Beschränkungen es gibt, führte Steiner ein E-Mail-Interview mit Anuj Nayar von PayPal.

AuctionBytes: PayPal führte das Micropayment Preismodell ein. Was ist das und welche Händler nutzen es?

Anuj Nayar: Das Modell bedeutet: 5% plus 5 Cent. Es ist ideal für Händler, die viele kleinere Transaktionen durchführen. PayPal war der erste größere Bezahldienst der im August 2005 micropayments pricing anbot. Micropayments sind finanzielle Transaktionen, die PayPal als Transaktionen definiert, die unter 12 Dollar liegen… . Der  PayPal Micropayment Discount erlaubt Händlern, vernünftige Preise für ihre niedrigsten Preistransaktionen zu erhalten. Wir haben einen regen Gebrauch festgestellt, obwohl wir noch keine fixen Zahlen haben… .

AuctionBytes: Ist der Micropayment Account nur für den Verkauf digitaler Güter verfügbar? Können Sie kurz erklären welche Arten von Waren über den Micropayment Account beglichen werden können?

Anuj Nayar: Jeder Händler kann den Micropayment Account nutzen, aber von der ökonomischen Seite ist er am lohnenswertesten für Verkäufe, die unter 12 Dollar liegen … Waren jeder Art können, bei einen entsprechenden Preis, über den Micropayment Account bezahlt werden.

AuctionBytes: Können auch eBay-Händler den Account  nutzen, oder ist er nur für Verkäufer mit eigener Webseite gedacht?

Anuj Nayar: … auch eBay-Händler können den Micropayment Account nutzen.

AuctionBytes: Bietet PayPal eine Mischform beim Account an, bei dem es Micropayment-Gebühren für billige Artikel und einheitliche PayPal- Gebühren für teurere Artikel gibt? Das wäre für Händler, die hauptsächlich im Versteigerungsformat verkaufen positiv, das sie den endgültigen Verkaufspreis  ja nicht kennen.

Anuj Nayar: Nein, wir unterstützen diesen Typ des „hybriden“ Accounts derzeit nicht. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich die meisten Händler entweder in den Micropayment-Transaktionen bewegen und diesen Vorteil der Preiskalkulation nutzen oder sie tun es nicht.

AuctionBytes: Wie viele PayPal Accounts darf ein Nutzer haben?

Anuj Nayar: Hier gibt es kein Limit.

Nachdem Steiner das Interview mit Mr. Nayar geführt hat, berichtete die Business Week, dass PayPal beabsichtigt seine Micropayment-Pläne attraktiver zu gestalten, indem Unternehmen Micropayment-Zahlungen bis zu einem bestimmten Betrag ansammeln können, und dann nur einmalig eine Gebühr entrichten müssen. Anuj erklärte hingegen, dass “PayPal keine neuen Plänen für das Micropayment-Handling bekannt gegeben hätte�?.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Payment

Schlagworte:, ,