eBay-Statement zur Prüfung des Bundeskartellamts

eBay hat soeben folgende Erklärung zur Prüfung der PayPal-Pflicht bei Verkäufern mit weniger als 50 Bewertungspunkten durch das Bundeskartellamt abgegeben:

Wir begrüßen die Möglichkeit, mit dem Bundeskartellamt zu der zusätzlichen Absicherung, die wir auf eBay einführen, in Dialog zu treten. Hierzu stehen wir bereits mit dem Bundeskartellamt in Kontakt, um die Hintergründe und Ziele der Initiative dazulegen und zu erläutern, wie unsere Käufer und unsere Verkäufer davon profitieren werden. Wir sind überzeugt, dass die Einführung von PayPal als eine optionale Zahlungsmethode neben anderen Zahlungsmethoden für Verkäufer, die noch keine 50 Bewertungspunkte erhalten haben, rechtlich völlig unbedenklich ist und sowohl den Käufern als auch den Verkäufern bei eBay zu Gute kommen wird. Bereits vor der offiziellen Ankündigung der Initiative haben wir das Bundeskartellamt über unsere Pläne in diesem Zusammenhang informiert.

Weitere Hintergrundinformationen zu der Initiative von eBay:
Untersuchungen, die wir durchgeführt haben, zeigen ganz klar, dass viele Käufer nicht von Verkäufern mit noch wenigen Bewertungen kaufen möchten. Dies verdeutlicht auch eine gerade veröffentlichte wissenschaftliche Studie der Universität Bonn (siehe z.B. http://computer.t-online.de/ebay-einsteiger-haben-einen-schweren-start/id_21856434/index)

Unsere Untersuchungen zeigen ebenso, dass die Anzahl schlechter Kauferfahrungen bei Angeboten von Verkäufern mit weniger als 50 Bewertungspunkten doppelt so hoch liegt wie durchschnittlich auf dem eBay-Marktplatz. Um diese Sachverhalte zum Vorteil von Käufern und Verkäufern zu adressieren und die Chancen neuer Verkäufer bei eBay zu erhöhen, führen wir eine zusätzliche Absicherung ein, indem wir Käufern die Möglichkeit geben, bei Verkäufern mit weniger als 50 Bewertungspunkten mit PayPal bezahlen zu können.

PayPal ist für eBay ein wichtiges und effektives Instrument. Es erhöht das Vertrauen auf dem eBay-Marktplatz und trägt dazu bei, dass Transaktionen schnell und reibungslos ablaufen. Mit PayPal kann der Zahlungsfluss bei einer Transaktion überblickt werden. PayPal stellt sicher, dass alles korrekt abläuft und kann bei Problemen eingreifen. Wenn Käufer mit PayPal bezahlt haben, erhalten sie den Kaufpreis in voller Höhe von PayPal erstattet, wenn ein Artikel nicht verschickt oder unzutreffend beschrieben wurde. Auch Verkäufer sind mit PayPal vor Zahlungsausfällen geschützt.

Die zusätzliche Absicherung durch PayPal macht es für Käufer wesentlich attraktiver, von Verkäufern mit wenigen Bewertungspunkten zu kaufen. Verkäufer wiederum erhöhen ihre Chancen auf Verkäufe, mehr Gebote und höhere Verkaufspreise – und sie sind gegen Zahlungsausfälle abgesichert.


Beitrag teilen: